Gold für Hannah Deliu

Judo-Bezirkseinzelmeisterschaften der U 14 in Lauenau

Vor Kurzem fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der U14 in Lauenau statt. Die Godshorner gingen mit drei Mädchen und fünf Jungen an den Start. Hochmotiviert waren alle darauf aus, sich für die Landeseinzelmeisterschaften zu qualifizieren.
Dies gelang schließlich auch fünf Kämpfern; Trainer Fehmi Deliu war mitden gebotenen Leistungen zufrieden.
Bei den Mädchen starteten Natascha Jastremzki und Pia Schneemann wieder einmal gemeinsam in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm.
Glücklicherweise mussten sie diesmal nicht gegeneinander antreten. Natascha startete gleich mit zwei schnellen Siegen durch, verlor dann etwas unglücklich das Halbfinale gegen die spätere Siegerin und Kaderkämpferin Kristin Wunder. Im Kampf um Platz 3 siegte sie dann wieder souverän und sicherte sich die Bronzemedaille und somit die Startberechtigung für die Landeseinzelmeisterschaften .
Pia verlor den ersten Kampf. In der Trostrunde hatte sie dann einen starken Kampf gegen eine körperlich sehr starke Gegnerin. Der Kampf endete Unentschieden und auch nach der Verlängerung hatten beide Kämpferinnen einen Yuko auf ihrem Konto. Allerdings werteten die Kampfrichter dann den Kampf gegen Pia, so dass sie ausschied.
Anschließend musste Hannah Deliu bis 40 Kilogramm auf die Matte. Sie stand nach zwei souveränen vorzeitigen Siegen bereits im Finale.
Dort lieferte sie eine überzeugende Leistung gegen die starke Lauenauerin Emma Hesse ab und erkämpfte sich mit einem Hebel am Boden die Goldmedaille.
Für Cedric Huber, Dominik Karow und Luca Sündermann war es dieses Jahr der erste Start bei einer U14 Bezirksmeisterschaft. Cedric hatte lediglich zwei Gegner in seiner Gewichtsklasse. Mit einem Sieg und einer Niederlage holte er sich die Silbermedaille.
Luca und Dominik traten beide bis 34 Kilogramm an. Beide "verpennten" den ersten Kampf und mussten in die Trostrunde. Dominik setzte sich dort jedoch souverän durch und ergatterte schließlich Platz 3 und die Fahrkarte für die Landeseinzelmeisterschaften. Luca erreichte auch den Kampf um Platz 3, verlor dort leider und musste sich trotz guter Leistung mit dem undankbaren fünften Platz zufrieden geben.
Cem Karaca kämpfte bis 55 Kilogramm gegen vier Gegner im Poolsystem. Auch er war im ersten Kampf noch nicht ganz bei der Sache und musste eine Niederlage hinnehmen. Danach steigerte er sich aber von Kampf zu Kampf und holte sich verdient den zweiten Platz und die Silbermedaille.
In der Gewichtsklasse über 60 Kilogramm hatte es schließlich Robin Gierschick gleich mit mehreren starken Judokas aus Holle aufzunehmen. Nach zwei schönen Siegen stand er im Halbfinale. Dort verlor er leider knapp und rutschte in den Kampf um Platz 3. Hier traf er wieder auf Sören Koch, den er bereits im ersten Kampf besiegt hatte. Dieser nutzte eine kurze Unaufmerksamkeit von Robin aus und revanchierte sich mit einem Sieg, so dass auch Robin trotz starker Leistung nur der fünfte Platz blieb.