Gold für Wendt, Silber für Gallinat

Die Starter der U12: Mia Gallinat von links), Luka Kaiser Trainer Wille Kolloch, Vincent Miemietz und Louis Skrabania.

Starkes Feld für JC Godshorn bei den Bremen Open

Mit insgesamt 865 Teilnehmern, davon 200 in der U12, hatten die Godshorner Judoka ein internationales Großturnier der Extraklasse zu bestreiten.
In der Gewichtsklasse bis 39 Kilogramm setzte sich Louis Skrabania gegen die starke Konkurrenz nicht durch. Er verlor seine Auftaktbegegnung, wie auch den anschließenden Kampf und schied damit leider aus dem Wettbewerb aus.
Bedauerlicherweise blieb auch Vincent in der Gewichtsklasse bis 46 Kilogramm ebenfalls sieglos. Im ersten Kampf hatte er zwar gute Chancen, konnte aber keine entscheidend nutzen. Der folgende Kampf gegen Musaev aus Hildesheim verlief sehr ähnlich.
Auch Luka Kaiser (bis 42 Kilogramm) verlor zunächst seine Auftaktbegegnung, konnte dann aber in der Trostrunde einen bemerkenswerten Sieg erringen. Den nächsten Kampf gegen Jan Libuda aus Iserlohn verlor Luka und schied somit unglücklich aus.
In der weiblichen Konkurrenz U12/-bis 30 Kilogramm stand Mia Gallinat für unseren Verein auf der Matte. Mia gewann zunächst das Viertelfinale gegen Tida Buchmeyer aus Kronshagen vorzeitig und besiegte dann in einem mitreißenden Halbfinale Noortje van Poel aus Holland. Im Finale unterlag Mia allerdings der bärenstarken Holländerin Elise Rustige ziemlich klar. Mit Silbermetall kletterte Mia damit als einzige Vertreterin der U12 vom Judo-Club auf das Medaillentreppchen.
Am Sonntag startete Asa Wendt in der Frauenkonkurrenz in das übersichtliche Teilnehmerfeld der Gewichtsklasse -bis 52 Kilogramm. Asa zeigte einen aktiven und sehenswerten Kampf gegen Josi Wolany, die ihr in vielen Begegnungen der U18 und U21 noch überlegen war. Asa konnte zwei Wertungen holen und siegte dann vorzeitig mit Ippon. Durch diesen Erfolg errang Asa den ersten Platz. In einem hart und fair geführten Freundschaftkampf -48kg konnte Asa noch die sehr gute Kämperin Finja Gloistein vom JC Halle unter den Augen von Landestrainer Gottfried Burucker vorzeitig mit Ippon besiegen.