Grandioses Gold für Mixed-Team

Starke Leistungen zeigten die Athleten des SCL.

Technisch guter Lauf der SCL-Schwimmerinnen

Mit zwei Teams nahm der SC Langenhagen am Bezirksentscheid zum Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend (DMSJ) und dem zeitgleich stattfindenden E- Jugend- Staffelvergleichswettkampf im Wasserparadies Hildesheim teil.
Zur E- Jugend Mixed- Mannschaft gehörten Stella Gossen, Joshua Döring, Laura und Julian Schmitz sowie Jolina Franke (alle Jahrgang 2003). Jeannine und Chantal Vieglahn (beide Jahrgang 2002), Nathalie Müller, Melina Sieche, Katharina Frost und Julia Munt (alle Jahrgang 2001) traten als weibliche D-Jugend-Mannschaft an.
Stefan Otte vom Hallenfreibad Godshorn erklärte sich wieder bereit, die beiden Teams zu unterstützen und sponserte ihnen einheitliche DMSJ- Mannschaftsshirts.
Die hervorragend aufgestellte E- Jugend- Mannschaft trat zum ersten Mal in dieser Besetzung bei diesem Staffelwettkampf an und verblüffte den Schwimmbezirk Hannover mit grandiosen schwimmerischen Leistungen. Für die 5 standen je vier Mal 50 Meter Freistil, Brust, Rücken und Lagen auf dem Programm. Nach zwei absolvierten Wettkämpfen stand das Team auf den Plätzen 1 und 2 von sechs angetretenen Mannschaften und fieberten seinem gesetzten Ziel, der Goldmedaille, entgegen. Dann wurde es doch noch einmal dramatisch. Das E- Jugend- Team wurde über vier Mal 50 Meter Rücken wegen eines Wendefehlers disqualifiziert und musste zum Nerven zerreißenden Nachschwimmen antreten. Diesmal gelang ihm ein technisch guter Lauf und so setzten sich die 5 nach einer anschließenden spannenden vier-Mal-50-Meter-Lagenstaffel mit deutlichem Vorsprung auf Platz 1 und durfte mit Goldmedaillen bestückt das oberste Siegertreppchen einnehmen.
Dem jedoch nicht genug. Das Langenhagener Nachwuchsteam qualifizierte sich zudem souverän für das in drei Wochen stattfindende Landesfinale in Osnabrück und tritt dort gegen die sieben besten Mannschaften des Landes Niedersachsen an.
Das ältere D- Jugend- Mädchenteam war eins von immerhin elf sehr starken Mannschaften des Schwimmbezirks Hannover. Sie sechs mussten sich über je vier Mal 100 Meter Freistil, Brust, Rücken und Lagen sowie vier Mal 50 Meter Schmetterling messen. Dabei hielten sie sich in den Einzelstaffeln souverän auf den Plätzen 3 bis 5 und landeten nach fünf technisch einwandfreien Durchgänge und viel Kampfesgeist in der Endwertung auf einem tollen fünften Platz. Auch wenn ihr gestecktes Ziel natürlich ebenfalls eine Medaillenplatzierung war, konnten sie, in Anbetracht der starken hannoverschen Konkurrenz und den vielen Kaderathleten, mit ihren Leistungen zufrieden sein.
Nun bleibt abzuwarten, in welcher Form sich Joshua, Julian, Laura, Jolina und Stella in Osnabrück präsentieren und auf den Startblock gehen. Ihr Trainer Dimitri Gossen ist zuversichtlich, dass es die 5 im Landesvergleich auch weit nach vorne schaffen werden.