Größter Erfolg der Clubgeschichte

Das erfolgreiche Team mit Pokal: Peter Butt (stehend, von links), Steffen Engelhardt, Niels Bergmann, Thomas Beneke, Nasser Zolfaghari, Yves Nottebrock; Andreas Kuhlemann (vorne, von links) und Captain Michael Wegner.

Jungsenioren-Mannschaft ist Niedersachsen-Meister

Nun kamen im Golfpark Steinhuder Meer in Mardorf die vier besten Jungsenioren-Mannschaften aus Niedersachsen zusammen, um im "Final Four" den Niedersächsischen Meister auszuspielen. Nach den Ligaergebnissen hatten sich, neben dem Golfclub Langenhagen, der Oldenburgische Golfclub, der Golfclub Wümme und das Team vom Golfclub Gleidingen qualifiziert.
Vor Turnierbeginn um 6.45 Uhr wurden die Begegnungen von Ort ausgelost. Der GC Langenhagen musste im ersten Spiel gegen den Golfclub Wümme antreten. In einer anfänglich offenen Begegnung konnte sich das Team des GC Langenhagen mit 4,5:1,5 am Ende deutlich durchsetzen und hatte damit bereits den Vizemeister-Titel erreicht.
In der anderen Begegnung konnte sich der Oldenburgische GC im Stechen gegen den GC Gleidingen durchsetzen. Nach der Mittagspause wurde das Finale Oldenburgischer GC (Titelverteidiger) gegen den GC Langenhagen gestartet. In den Matches dominierte der GC Langenhagen auf den ersten neun Löchern. Der Titelverteidiger fand immer besser in das Spiel, so dass sich die Begegnung zu einem echten Krimi entwickelte. Nach den ersten Ergebnissen stand es erst 1:1 anschließend 2:2, ein Stechen wurde immer wahrscheinlicher. Auf der 18. Bahn, einem 519 Meter Par fünf, lagen beide Langenhagener Spieler mit drei Schlägen aussichtsreich auf dem Grün, während die Gegner das 18. Grün nicht so sauber erreicht hatten. Das nächste Match wurde für den GC Langenhagen gewonnen und die Führung mit 3:2 war perfekt. Im letzten Match lag der Langenhagener Spieler zu Beginn der 18. Bahn 1 down und musste das Loch unbedingt gewinnen zum Meistertitel. Den zuschauenden Langenhagener Spielern blieb der Jubel im Hals stecken als der Birdie-Putt auslippte und der Ball hinterm Loch zum Liegen kam, der Ball wurde zum Par geschenkt.
Jetzt musste der Spieler aus Oldenburg seinen zwei Meter Putt lochen, um in das Stechen zu kommen. Der Putt verfehlte das Loch nur knapp und der Meistertitel für den Golfclub Langenhagen war erreicht.
Die Jungsenioren-Mannschaft hat das erste mal am "Final Four" teilgenommen und gleich bei der ersten Teilnahme den Titel gewonnen. Alle Spieler waren nach einem langen, sehr anstrengenden Tag überglücklich.
Die Mannschaft um Captain Michael Wegner trat mit folgenden Spielern an: Yves Nottebrock, Niels Bergmann, Nasser Zolfaghari, Steffen Engelhardt, Andreas Kuhlemann, Thomas Beneke, Peter Butt.