Große Herausforderung in Berlin

Jens Grothe (von links), Hans-Peter Damitz und Thomas Hogrefe waren beim Eilenriede-Lauf dabei.

Sparta-Läufer waren vielfach erfolgreich

Sparta-Läufer waren erfolgreich beim 40. Berlin-Marathon am Start: Bei dem Lauf, bei dem Wilson Kipsang den Marathon-Weltekord auf 2:03:23 Stunden verbesserte, starteten neun Spartaner. Die beste Einzelplatzierung konnte Hannelore Lyda erringen, die 13. der Altersklasse W55 wurde. Ganz stark lief auch Rafal Stencel, der in der stark umkämpften AK M30 den 161. Platz erlief.
Die Platzierungen im Einzelnen: Rafal Stencel (2:54h, 161. M30), Uwe Lehmann (3:19h, 721. M45), Hannelore Lyda (3:33h, 13. W55), Michael Grethe (3:51h, 578. M55), Gustavo de Arriba in neuer persönlicher Bestzeit (4:02h, 3496. M40), Christian Lenz (4:11h, 3485. M40), Kevin Handtke (4:21h, 1822. MHK), Thomas Handtke (4:28h, 4304. M45) und Ewa Handtke (4:35h, 1078. W45).
Zum 40. Mal veranstaltete der Ski-Club Bergen den internationalen Hochfelln-Berglauf. Dieser gehört zu dem weltweit am besten besetzten Bergläufen. Außerdem wurde mit diesem Lauf auch die Deutsche Berglaufmeisterschaft abgehalten. Auf der Strecke von 8,9 Kilometern galt es 1000 Höhenmeter zu bewältigen, dies bedeutete eine durchschnittliche Steigung von 11 Prozent. Jürgen Graeber stellte sich dieser Herausforderung und kam auf einen starken achten Platz der Altersklasse M65.
Der Benther Berg wurde auf der 10-Kilometer Strecke einmal, beim Halbmarathon gleich dreimal umlaufen, wobei bei jeder Umrundung einige Höhenmeter erklommen werden mussten. Auf der 10-Kilometer Strecke gewann Hannelore Lyda vier Tage nach ihrem Berlin-Marathon trotzdem die AK W55, Sabine Buss wurde dahinter Dritte der AK W50. Beim Halbmarathon starteten Ulrich Grewe, der Zweiter der AK M50 wurde und Klaus Schörnig (65.Platz M55).
Der Volkslauf im Vinnhorster Wald und am Mittellandkanal entlang wird jedes Jahr von einigen Spartanern besucht. Beim Kinderlauf wurde Lukas Czupryniak Dritter der Altersklasse U10. Auf der 5-Kilometer Strecke konnte Thomas Hogrefe den zweiten Platz in der AK M55 erringen, dahinter wurde Reiner Graßmann Sechster der AK M45. Im Lauf über 10 Kilometer gewann Sparta zwei Altersklassentitel: Joanna Gropp in W35 und Tristan Splett in M50. Ulrich Grewe wurde Vierter der M50, Wolfgang Waldmann Fünfter der M50 und Reiner Pawlak kam auf den 21. Platz der AK M55.
Fünf Spartaner starteten auf die Fünf-Kilometerrunde in der Eilenriede. Hannelore Lyda gewann die Altersklasse W55. Hans-Peter Damitz errang einen guten dritten Platz der AK M70.
Die Platzierungen: Jens Grothe (19:01, 7. M40), Hannelore Lyda (21:04, 1. W55), Peter Aßmann (22:30, 5. M55), Thomas Hogrefe (22:59, 6. M55) und Hans-Peter Damitz (28:28, 3. M70).