Große Vorfreude auf das Landesliga-Derby

Freuen sich auf ein spannendes und schönes Fußballspiel: die beiden Spartenleiter Wolfgang Krause (TSV Godshorn, links) und Oliver Jung (TSV KK). (Foto: S. Ubben)

Eine große Kulisse wird am Sonnabend, 7. Oktober, am Waldsee erwartet

Bei den beiden Langenhagener Fußball-Landesligisten herrscht große Vorfreude, denn am Sonnabend, 7. Oktober, wird es so weit sein: Um 15 Uhr wird am Waldsee das Derby zwischen dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide und dem TSV Godshorn angepfiffen.
Seit feststeht, dass es in dieser Saison zu diesem Duell kommen wird, fiebert
man sowohl im Westen als auch im Norden der Stadt der Partie entgegen. Bislang haben der TSV KK und der TSV Godshorn 34 Punktspiele gegeneinander bestritten. In der Bilanz liegen die Krähen deutlich vorne. 20 Partien gingen an die Rot-Blauen. Achtmal waren die Grün-Weißen erfolgreich, und sechs Spiele endeten remis. Die älteren Schlachtenbummler beider Seiten werden sich noch an die Duelle zwischen 1949 und 1975 erinnern. Das erste Derby, das in den Chroniken verzeichnet ist, fand am 6. November 1949 in der ersten Kreisklasse statt und ging mit 7:0 an den TSV KK. Das Rückspiel jener Saison gewannen die Kaltenweider mit 2:1. Für sie erzielten Mikulski und Henker die Tore, Godshorns Treffer schoss Glootz. Bitter verlief aus Godshorner Sicht das für letzte Duell im Kreis am 20. April 1975. Becker, Dressler und Pust hatten für die Krähen eine 3:0-Führung vorgelegt, dann brachten Euscher und Schulz die Godshorner wieder heran. In der 90. Minute hatten die Gäste die große Chance zum Ausgleich, doch Münkel
verschoss den Elfmeter. Es war für Jahrzehnte das letzte Punktspiel, denn KK schaffte in jener Saison erstmals den Aufstieg in den Bezirk und hält sich dort bis heute. Erst seit der Saison 2006/2007 gibt es wieder Punktspiele zwischen den beiden Kontrahenten. In Erinnnerung sind etwa Godshorns 1:0-Sieg am 10. November 2013, als Maximilian Fuchs traf und der überragende Torhüter David Gosewisch für die Krähen unüberwindbar war. Oder das Spiel am 24. Mai 2014, als eine grandiose Stimmung herrschte, und die Krähen durch Tore von André Ulrich, Sebastian Helms und Benjamin Sumpf schnell mit 3:0 führten. Dann musste das Derby aufgrund eines Gewitters unterbrochen werden. Nachdem es fortgesetzt wurde, zeigte Godshorn großen Kampfgeist, und Jan Krause
verkürzte. Den Krähen wurde alles abverlangt, am Ende gab es nach weiteren
Treffern von Timo Schmidt und Lauri Schwitalle einen 5:1-Sieg. Jetzt ist die Zeit für das 35. Derby gekommen – und dieses ist von historischer Bedeutung, denn auf Landesliga-Ebene gab es diese Partie noch nie. Die beiden Spartenleiter Wolfgang Krause (TSV Godshorn) und Oliver Jung (TSV KK) freuenj sich auf eine große Kulisse und ein faires und spannendes Spiel – am Sonnabend, 7. Oktober, um 15 Uhr im Waldseestadion. Die Bundesliga macht an diesem Tag übrigens Pause. Zusätzliche Ordner sollen für Ruhe und Sicherheit sorgen; Flaschen sind verboten, Taschen werden kontrolliert, für genug Bier und Bratwurst ist gesorgt. Es ist also alles angerichtet für erste Landesliga-Derby der beiden Langenhagener Klubs.