Gut gespielt und dennoch verloren

Zweite Alte Herren des TSV KK unterliegt 1:3

Für einen Alt-Herren-Kick war das Spiel der zweite Mannschaft des TSV KK gegen Landringhausen gut besucht. Langweilen mussten sich die Zuschauer nicht. Sie sahen ein intensives und spannendes Spiel.
Die Krähen hatten zwar von Beginn an Feldüberlegenheit, gerieten aber dennoch früh mit 0:1 in Rückstand. Vor der Halbzeit erzielte Landringhausen dann auch noch glücklich durch einen direkt verwandelten Freistoß das 0:2. Der Spielstand spiegelte die Kräfteverhältnisse in der ersten Halbzeit nicht angemessen wider.
Auch in der 2. Halbzeit drängten die Krähen auf den Anschlusstreffer. Dieser gelang schließlich Martin Märker nach Vorlage von Marco Albanese durch einen platzierten Distanzschuss.
Die Krähen blieben am Drücker, konnten aber ihre Chancen in der Folge nicht nutzen. So parierte der Landringhausener Torwart Sreten Prasevic im Eins-gegen-Eins stark gegen Marco Albanese. In der Schlussphase häuften sich zunehmend die Konterchancen für Landringhausen, nachdem KK quasi auf eine Ein-Mann-Abwehr mit Kai Kleemann umgestellt hatte. Im Zusammenspiel mit Torwart Marc-Anton Beyer verhinderte er einen so einen weiteren Torerfolg der Landringhausener bis kurz vor Schluss.
Vorne ließen die Krähen aber ihre Chancen ungenutzt. In der Schlussminute konnte sich Arndt Haller dann doch noch entscheidend durchsetzen und mit seinem Tor zum 1:3 die Heimniederlage des TSVKK besiegeln.