Gutes Wetter und tolle Leistungen

SVL beim Barbarossa-Swim-Cup

Vor Kurzem fand in Obernkirchen der 18. Barbarossa-Swim-Cup statt. Der SVL
reiste bei schönem Sonnenschein mit einer Delgation von elf Schwimmerinnen und
Schwimmern an. Los ging es bereits um 9:30 Uhr mit den 100-Meter-Strecken, von
denen mindestens drei absolviert werden mussten, um sich für ein altersübergreifendes 400-Meter-Lagen-Finale zu qualifizieren. Hier qualifizierten sich Lara Hattendorf und Michelle Ebeling (beide Jahrgang 96) und erreichten einen vierten und fünften Platz. Michelle erreichte eine Zeit von 5:51,92 Minuten und Lara eine von 5:54,94 Minuten, die auf den letzten 50 Metern ihrer zu schnellen Angangszeit 1:17,42 Minuten Tribut zollen musste. Besonders hervorzuheben von den erbrachten Leistungen am Vormittag ist der erste Platz über 100 Meter Schmetterling von Lara Hattendorf (1:15,99 Minuten), der zweite Platz von
Michelle Ebeling über 100 Meter Schmetterling (1:16,35 Minuten) sowie diverse Bestzeiten von Vanessa Blech (Jahrgang 98), Carmen Hasemann (Jahrgang 92), Jennifer Kramer (Jahrgang 2001), Catharina Mielke (Jahrgang 90), Isabelle (Jahrgang 96) und Marcel Winkel (Jahrgang 2001). Ab Mittag ging es dann über die 50-Meter-Strecken, von denen wieder ebenfalls mindestens drei absolviert werden mussten, um sich für ein 200-Meter-Lagen-Altersklassen-Finale zu qualifizieren. Hier komplettierten die Mannschaft Stella Gossen (Jahrgang 2003), Bjarne
Susebach (Jahrgang 2002) und Marc Wewstaedt (Jahrgang 90). Stella Gossen erreichte über 50 Meter Freistil und Rücken in ihrem Jahrgang den ersten Platz und qualifizierte sich damit für das 100-Meter-Freistil-Finale der Jahrgänge 2002/2003, wo sie in der Zeit von 1:41,88 Minuten den dritten Platz belegte. Für die 200-Meter-Lagen-Altersklassen-Finals qualifizierten sich Lara Hattendorf (zweiter Platz/ 2:43,14 Minuten), Michelle Ebeling (dritter Platz/2:48,78 Minuten), Marc Wewstaedt (erster Platz/ 2:22,74 Minuten). Am Ende des langen Tages zeigten sich die Trainer mit den Leistungen ihrer Schützlinge zufrieden und konnten sich mit ihren Aktiven trotz kleiner Starterzahl über einen guten siebten Platz in der Vereinswertung freuen.