Hannover 96 verpflichtet Tayfun Korkut als neuen Cheftrainer

Tayfun Korkut wird neuer Cheftrainer von Hannover
96. Der 42-fache türkische Nationalspieler unterschrieb
einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 und wird am kommenden Sonntag, 5.
Januar 2014, 14.00 Uhr, das erste Training der
Bundesliga-Mannschaft nach der Winterpause leiten. Korkut wurde am 2.
April 1974 in Stuttgart geboren und ist dort aufgewachsen. 2011
absolvierte er erfolgreich seine Ausbildung zum Fußballlehrer, er
spricht Deutsch, Türkisch, Englisch und Spanisch.
Tayfun Korkut wird damit der erste türkischstämmige Cheftrainer in
der Geschichte der Fußball-Bundesliga.
"Diese Verpflichtung ist eine bewusste Entscheidung für die
Zukunft von Hannover 96. Mit Tayfun Korkut haben wir uns für einen
jungen, top ausgebildeten und hoch motivierten Trainer entschieden,
der uns mit seiner Persönlichkeit und seiner Vita voll überzeugt
hat", erklärt 96-Sportdirektor Dirk Dufner, der die Gespräche mit
Tayfun Korkut in den vergangenen Tagen führte und nun pünktlich zum
Jahresende zu einem erfolgreichen Abschluss brachte. "Wir wissen,
dass wir eine mutige Entscheidung treffen, sehen aber in der
Zusammenarbeit mit Tayfun Korkut eine tolle Perspektive. Ich habe die
große Zuversicht, dass wir gemeinsam erfolgreich sein werden."
"Ich danke Hannover 96 ausdrücklich für das Vertrauen, mir diese
Chance zu geben. Meine Gespräche mit Dirk Dufner waren sehr
vertrauensvoll. Vor uns liegt eine anspruchsvolle, aber auch
faszinierende Aufgabe, auf die ich mich sehr freue", so Tayfun
Korkut. "Ich bin nun neugierig, die Mannschaft kennenzulernen, und
gleichzeitig hoch motiviert, mit der Arbeit bei 96 zu beginnen."
Als Profi spielte Tayfun Korkut für die Stuttgarter Kickers,
Fenerbahce Istanbul, Real Sociedad San Sebastian, Espanyol Barcelona,
Besiktas Istanbul und Genclerbirligi Ankara. Der türkische
Nationalspieler nahm 1996 in England und 2002 in den Niederlanden und
Belgien jeweils an der EURO teil. In den vergangenen Jahren sammelte
er vielfältige Erfahrungen als Trainer: 2007 übernahm er in Spanien
das U19-Team von Real Sociedad San Sebastian, ehe er die U17 von 1899
Hoffenheim trainierte und im Sommer 2011 Cheftrainer der U19 des VfB
Stuttgart wurde. Am 1. Januar 2012 verpflichtete ihn der türkische
Fußballverband als Co-Trainer der Nationalmannschaft an der Seite von
Nationaltrainer Abdullah Avci.