Herbstmeister schmetterte Vereinslied

Spartas Fußball-Frauen sind jetzt klarer Herbstmeister.

Spartas Ehrenvorsitzender Otto Fragge begleitete auf dem Akkordeon

Spartas Fußball-Frauen siegten mit 12:1 gegen den TSV Dollbergen und sind mit 39 Punkten und 86:5-Toren aus 13 Spielen jetzt klarer Herbstmeister.
Nach dem Spiel kamen die Mädchen fröhlich und jubelnd zusammen und sangen das Vereinslied mit dem Ehrenvorsitzenden Otto Fragge.Der 82-Jährige begleitete sie mit seinem Akkordeon großartig, hat das Instrument schon mit acht Jahren gelernt. Hier der Text für die Spartaner, die ihn noch nicht kannten: "Wie schön ist doch das Fußballspielen, es lässt, es lässt uns keine Ruh. Der Spieler muss in Ängsten schweben, wenn andre Leute schauen zu! Wir fürchten nicht die hohen Bälle, wir fürchten nicht den scharfen Schuss. Der Torwart wird sie halten müssen, sonst hängt im Netz die Ledernuss! Und haben wir ein Tor geschossen, und alles jubelt – alles lacht. Das warn die kleinen, flinken Stürmer in ihrer schwarz-gelben Tracht! Nun lebe wohl mein kleiner-süßer Freund, reich mir zum Abschied deine Hand. Ich muss jetzt fort, muss Fußball spielen, muss kämpfen für mein Verein!"