Hervorragend umgesetzt

Erster Turniersieg der 2. G-Junioren des TSV Godshorn

Die 2. G-Junioren des TSV Godshorn haben beim Hallenturnier des MTV Meyenfeld ihren ersten Turniersieg eingefahren. Wegen einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer hervorragende Umsetzung der vorgegebenen Taktik war der erste Turniersieg des Jahres hoch verdient. Trotz des starken und sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeldes setzten sich die 2. G-Junioren (Jahrgang 2005) des TSV Godshorn beeindruckend durch. Die Vorrundenspiele waren noch von einer gewissen Abschlussschwäche gekennzeichnet, jedoch ließ man mit der starken Abwehrleistung und der ständigen Präsenz der überragenden Spitzen Nils Mesterjahn und Felix Bange keine nennenswerten Chancen der Gegner zu. Mit zwei Unentschieden (jeweils 0:0) und einem 1:0-Sieg zog man sicher als Tabellenzweiter ins Halbfinale ein.
Hier zeigte sich dann einmal mehr, dass sich Ruhe und sicheres Ballgefühl letztendlich auszahlen. Das goldene Tor markierte dann Felix Bange, der durch einen platzierten Eckball von Jan Wallukat perfekt in Szene gesetzt wurde. Den sicheren Rückhalt gewährte, neben den beiden Verteidigern Bennet Großklaus und Paul Büttner, auch die beiden souveränen Torhüter Phil Geveke und Till Sander.
Da man bereits jetzt den Favoriten TSV Bordenau, die stärkste Mannschaft der Vorrunde, besiegte, war natürlich die Euphorie bei den Kleinen unbegrenzt.
Mit diesem guten Gefühl ging man ins Finale und begann aus einer sicheren Abwehr den Ball gekonnt nach vorn zu tragen. Erleichtert wurden diese Bemühungen durch die stark spielenden „Mittelfeldmotoren“ Jasper Höhne, Noah Menzel und Constantin Penner. Diese drei wuchsen während des gesamten Turniers über sich hinaus und sorgten ebenfalls ständig für Gefahr vorm gegnerischen Tor.
Endlich wurde die überlegende Spielweise auch in Tore umgemünzt und somit stand es fünf Minuten vor Schluss bereits 3:0. Die Tore erzielten Phil Geveke, Nils Mesterjahn und Felix Bange. Kurz vor Schluss erzielte Wacker Osterwald noch den Ehrentreffer zum 3:1- Endstand.

Es spielten: Phil Geveke, Felix Bange, Paul Büttner, Nils Mesterjahn, Till Sander, Jasper Höhne, Bennet Großklaus, Noah Menzel, Constantin Penner, Jan Wallukat