Hochverdiente Siege

Die Kleinschüler spielten zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung.

Überzeugender Saisonstart der Kleinschüler

Der Trainer "Uri" Steller hatte gerufen und alle waren gekommen: Verstärkt mit vier hochspielenden Bambini spielte die Kleinschüler-Mannschaft der Langenhagen Junior Jets zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung. Bei ihrem ersten Turnier der Hinrunde in Hamburg traf man zunächst auf den Gastgeber Molot. Obwohl absolut auf Augenhöhe ging das Spiel 0:2 verloren, jedoch sah man bereits, dass die verschiedenen Reihen gut harmonierten. Der nächste Gegner aus Salzgitter verlor sofort die Kontrolle über die Jets, sodass sich diverse Spieler als Torschützen auszeichneten. Aber auch der Torhüter sowie die Verteidiger gaben der Mannschaft die nötige Stabilität, das Endergebnis lautete entsprechend 11:2. Der nächste Gegner, die Rostock Piranhas, sah sich einem ähnlichen Sturmlauf ausgeliefert, aber das Unvermögen der Jets im Abschluss, viel Glück und ein guter Torwart retteten den Rostockern ein 1:1-Unentschieden.
Nach einer Pause folgten die Rückspiele in identischer Reihenfolge. Gegen Molot konnte sich die Mannschaft steigern, durch einen Sonntagsschuss in der letzten Minute musste man sich auch hier mit einem 1:1 zufriedengeben. Die Salzgitteraner wurden mit 9:0 besiegt. Im letzten Spiel des Tages gaben die Spieler nochmal alles und erkämpften sich wieder dank zahlreicher Chancen ein hochverdientes 2:1. Damit belohnten sich die Eishockeyspieler endlich selbst für eine tolle Leistung. Bis zum nächsten Turnier im November in Timmendorf kann nun weiter fleißig das Zielen trainiert werden.

Trainer "Uri" Steller lobt seine Mannschaft.