Hohes Wettkampfniveau

Zweiter Platz für Karl Appelt (von links) im Anfängerrennen, dritter Platz für Oskar Wozniak.

RC Blau-Gelb im Renneinsatz

Die Rennfahrerinnen und Rennfahrer der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ starteten nun erfolgreich in mehreren Altersklassen und waren deshalb an unterschiedlichen Plätzen im Einsatz.
Außerordentlich erfolgreich waren wieder die Rodieck-Zwillinge. Wiebke gewann zunächst die Rennen in Brackwede und Buchholz und wurde in Esplingerode Dritte. Ihre Schwester Inga belegte die Plätze vier, drei und fünf. Es folgten Bundesligarennen in Karbach und Merdingen, sowie ein Drei-Etappenrennen in Ilsfeld mit UCI-Status (Union Cycliste Internationale, Weltradsportverband), also die höchste Radsportklasse. Bei allen Rennen platzierten sich die Rodiecks. Besonders der beachtliche zehnte Platz von Wiebke bei dem UCI-Rennen gegen starke internationale Konkurrenz ist ihrer bestechenden Form zuzuschreiben. Inga musste auf der zweiten Etappe nach Atemproblemen, verursacht durch einen Insektenstich im Mund, aufgeben.
Leo Appelt hat sein Training umgestellt, nachdem ihn sein bisheriger Trainer Gernot Backhaus aus gesundheitliche und Altersgründen nicht mehr direkt betreut. Das war auch notwendig, weil Leo sich auf Bahnrennen und Einzelzeitfahren spezialisiert, wo er seine Stärken, die Körperkraft und die gleichmäßige extreme Dauerleistung ausspielen kann. Sein bestes Ergebnis nach dem Gesamtsieg bei der Cottbus-Rundfahrt war ein dritter Platz auf der letzten Etappe der Friedensfahrt. Damit war er bester Deutscher. Außerdem startete er mit der Nationalmannschaft in Frankreich beim Nations Cup der Junioren.
Auf sich aufmerksam machte in den letzten Woche Louis Wilhelm mit mehreren dritten und vierten Plätzen sowie Hendrik Eggers, der beim „Bürgerpreis der Stadt Gehrden“ als Ausreißer Zweiter wurde. Louis Wilhelm (U19) wurde dort Dritter. Zuvor war Eggers zweiter Bahn-Bezirksmeister hinter seinem Vereinskameraden Maxi Winterberg auf Platz eins geworden. In Gehrden tauchte erstmals ein Neuer auf, dessen Familienname sehr bekannt ist, Karl Appelt. Er wurde Zweiter im Anfängerrennen „Fette Reifen“. Karl ist der kleine Bruder von Leo Appelt, der in dieser Woche bei den Deutschen Bahnmeisterschaften in Berlin am Start ist.