HSG bezwingt klassenhöheres Team

Entwickelt sich zum Favoritenschreck: die E-Jugend der HSG Langenhagen mit ihrem Trainer Torsten Flöricke.Foto: Krebs

Männliche E-Jugend steht nach 28:20 im Finale des Regionspokals

(ok). Die E-Jugend der HSG Langenhagen steht nach einer Klasseleistung im Finale um den Regionspokal am 25. Mai. Wie schon im Viertelfinale, als die Nordstars geschlagen wurden, schickten die Langenhagener das klassenhöhere Team des TSV Anderten nach Hause. Dabei war es auf dem Papier eigentlich ein Heimspiel für Anderten, die Hannoveraner verzichteten aber auf ihr Heimrecht. Die HSG spielte wie aus einem Guss, und Torwart Bent Ole Krebs – der Achtjährige spielt eigentlich noch bei den Minis – hielt seine Mannschaft gerade in der ersten Halbzeit mit tollen Paraden im Spiel, kassierte in den ersten 20 Minuten nur fünf Gegentreffer. Halbzeitstand: 12:5 für die HSG Langenhagen. In der zweiten Hälfte gestaltete Anderten das Spiel etwas offener, aber die HSG ließ nichts mehr anbrennen und setzte sich letztendlich hochverdient mit 28:20 durch. Im Finale am 25. Mai wartet nun der Gegner der Partie TSV Burgdorf gegen HSG Laatzen, die am Freitag ausgetragen wird.