HSG kratzte die Kurve

Ergebnisse der Handballer

Hier die Handballergebnisse der HSG in Kürze. Für die zweite Herrenmannschaft ging es nach Letter zum Tabellenletzten. Nach einem guten Start führte die HSG auch schnell mit 2:0. Aber anstatt durch eine kompakte Abwehr über schnelle Gegenstöße zu einfach Toren zu kommen, ließ man sich auf das langsame Spiel der Gastgeber ein. Kurz vor der Pause konnte man sich durch eine konzentrierte Abwehrleistung auf 12:15 absetzen. Nach dem Trainerin Heike Krüger die Mannschaft in der Halbzeit auf die Fehler hinwies, erspielte man sich schnell einen Sechs-Tore-Vorsprung zu Beginn der zweiten Halbzeit. Aber wie schon gegen Burgwedel erfolgte ein kompletter Einbruch und man ließ den Gegner wieder in das Spiel. Drei Minuten vor Schluss führte Letter sogar mit 26:25. Die Langenhagener kratzen rechtzeitig die Kurve und nahmen durch zwei Tore in Folge, die zwei Punkte doch noch mit. Erfreulich ist, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Jetzt geht es bis Mitte Januar in die Winterpause.
Für die HSG spielten: Marco Jänchen und Lutz Biester im Tor; Pascal Steidel (6), Giona Gregorio (5), Maik Thieme, Tim Luther (je 3), Leon Knäbe, Lauritz Noack, Thomas Wissel (je 2) Jan-Luca Götz, Maxi Schwarze, Maxi Esser, Dominik Hajdamowicz (je 1).
Für die dritte Herrenmannschaft ist das erste Etappenziel, die sogenannte Herbstmeisterschaft, erreicht: Ungeschlagen mit 99 Toren an der Tabellenspitze. Auch die Gäste aus Dollbergen mussten die Dominanz der Langenhagener anerkennen und konnten nie gefährlich werden. Bereits zur Halbzeit führte Langenhagen mit 9 Toren. Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich der Tabellenführer in spielerischer Laune und setzte einen Spielzug nach dem anderen an. Zum Schlusspfiff stand es völlig zu recht 39:23. Anzumerken ist, dass die Mannschaft in der ersten Hälfte auf drei Rückraumspieler verzichten musste und in der zweiten Hälfte mit Brockmann der vierte Rückraumspieler ausfiel.