In Engelbostel gehen die Superlative aus

Das erfolgreiche Team.

1. E-Junioren des MTV die neue Nummer 1 in Niedersachsen

Die 1. E-Junioren des MTV Engelbostel-Schulenburg haben das Unmögliche geschafft. Das Team von Trainer Timo Schaper hat der Finalrunde der Niedersachsenmeisterschaft, die als Sparkassen Fußball Cup ausgespielt wird, seinen ganz besonderen Stempel aufgedrückt. Sechs Spiele, sechs Siege und 18 erzielte Treffer bei nur drei Gegentoren.
Nach absolvierten Vor- und Zwischenrunden mit Tausenden von Mannschaften in ganz Niedersachsen traten am Sonntag die besten 16 Teams des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) im August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen zum Finale an. Ein perfektes Turnier vor rund 1000 Zuschauern, das vom NFV ausgerichtet, vom Sparkassenverband unterstützt und von Radio ffn professionell begleitet wurde. Die Kids vom MTV Engelbostel-Schulenburg repräsentierten dabei die starke Region 5, die aus Hannover-Stadt und Hannover-Land besteht. In den letzten Jahren hatte die Region 5 die meisten Titel für sich verbuchen können. Die E-Junioren des MTV, seit einem Jahr ohne Pflichtspielniederlage auf Rasen, kamen wieder ungeschlagen durch das starke Teilnehmerfeld. Mehr noch. Schapers Team gewann alle Spiele und dominierte damit die gesamte Finalrunde. Und das gegen die besten 16 Mannschaften, die der Norden derzeit zu bieten hat. Nach dem Finalsieg war der Trainer fast sprachlos. “Da gehen einem so langsam die Superlative aus, wenn man beschreiben will, was mein Team in den letzten zwölf Monaten geleistet hat. Ich bin so stolz auf meine Kids“ so Timo Schaper.
Die Gegner in der Gruppenphase hießen TuS Müden-Dieckhorst (3:1), Sparta 09 Nordhorn (2:0) und TuS Neetze (5:0). Im Viertelfinale gab es ein verdientes 2:1 gegen die JSG Lammetal. Im Halbfinale wartete Göttingen 05 und wurde mit 3:0 deklassiert. Im zweiten Halbfinale hatte sich der Buchholzer FC knapp mit 3:2 im Achtmeterschießen gegen Eintracht Braunschweig durchgesetzt. Den dritten Platz sicherte sich Eintracht Braunschweig mit 2:0 in einem Achtmeterschießen gegen RSV Göttingen 05.
Das entscheidende Finale zwischen Buchholz und Engelbostel wurde live von Radio-ffn-Moderator Peter Michael Zernechel kommentiert. Ein tolle Atmosphäre. Beide Teams zeigten hochklassigen, technisch anspruchvollen Jugendfußball. Die Mannschaft aus der Nordheide erwischte den glücklicheren Start und führte nach 4 Minuten durch Malte Hauff mit 1:0. MTV-Keeper Marlo Valentin war machtlos gegen diesen platzierten Flachschuss. Doch die Engelbosteler steckten dieses letzte von insgesamt nur drei Turnier-Gegentoren souverän weg. Im Gegenteil. Durch ein Doppelpack von Mittelstürmer Yannick Klenke (6., 9.) ging der MTV verdient in Führung und kontrollierte das Spiel mehr und mehr. Linksfuß Moritz Frieler demonstrierte seine Schussstärke in der Schlussminute. Sein Traumtor zum abschließenden 3:1 krönte die überzeugende Mannschaftsleistung der Engelbosteler.
NFV-Vizepräsident Egon Trepke nahm dann zusammen mit Sabine Leitner, Referentin Kommunikation und Vertrieb der Finanzgruppe Sparkassenverband Niedersachsen, die Siegerehrung vor. Trepke betonte, dass Engelbostel verdient gewonnen habe. Schließlich habe er MTV mit drei Siegen auch schon die Gruppenphase eindruckvoll dominiert. Auf die Engelbosteler Ausnahmefußballer wartet als Belohnung nun ein exklusives Wochenendtrainingslager in der NFV-Sportschule in Barsinghausen. Zu Schapers Erfolgsteam gehören Lea Clara Langenberger, Yannick Klenke, Moritz Frieler, Robin Wassermann, Linus Luca Langenberger, Hendrik Rouland, Eric Lauer, Laurens Willgeroth und Keeper Marlo Valentin. Alle Ergebnisse der Finalrunde unter www.NFV.de.