Ivorer werden gut integriert

Die A-Jugend des TSV KK bildet die Basis für den Herrenbereich.

A-Jugend des TSV KK strebt Aufstieg in die Kreisliga an

(ok). Es läuft gut bei der A-Jugend des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide: Drei Spiele in der Kreisklasse in Folge gewonnen, zuletzt 5:0 gegen den FC Hannover 21. Drei Ivorer sind jetzt dazugestoßen und nach Ansicht von Trainer Ralf Heckler gut integriert worden. Zwei sind bereits spielberechtigt, einer ist noch in der Warteschleife. Sprachliche Barrieren müssen bei den drei 18-Jährigen, die intensiv Deutschunterricht bekommen, noch überwunden werden. Und was den sportlichen Teil angeht, ist ein so genanntes Migrationstraining in der Planungsphase, das zweite Mal soll in der Woche mit der Mannschaft trainiert werden. Die A-Jugend steht zurzeit auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Zweiten und strebt am Ende der Saison den Aufstieg an. Fünf Spieler aus der abgemeldeten A-Jugend-Landesligamannschaft stehen im Kader, Torwart Marc Lehnhoff hat sogar schon bei den B-Junioren für Hannover 96 gespielt und ist perspektivisch ganz sicher ein Spieler für die Landesligaherren des TSV KK. Überhaupt versteht Ralf Heckler die A-Jugend als Basis für die Herrenmannschaft, nicht zuletzt deshalb sind die Kicker des älteren Jahrgangs auch einmal in der Woche beim Herrentraining dabei.