Jahrelang verdient gemacht

Gleich mehrere Mitglieder wurden bei der Abteilungsversammlung gewürdigt.

SCL-Tischtennissparte ehrt Mitglieder

(ok). Das Ziel, das sich die Tischtennissparte im SCL gesteckt hat, ist klar: Die jungen Spieler im Alter zwischen sechs und 30 Jahren sollen in diesem Jahr gefördert werden. Denn von 68 Mitgliedern sind 48 um die 40 Jahre alt, 19 sogar um die 70. Der älteste Aktive ist der 80-jährige Gerhard Fischer, der in den 60er- und 70er-Jahren in der Verbandsliga in der Verbandsliga gespielt und sich jahrelang um die Abteilung verdient gemacht hat. Am Start sind zurzeit sechs Herren- und eine Jugendmannschaft von der zweiten Kreis- bis in die erste Bezirksklasse. Besondere Ehrungen gab es für Athleten der zweiten Tischtennismannschaft des SC Langenhagen, die die Abteilung nach Auskunft des zweiten Vorsitzenden Bernd Günther über Jahre geprägt hat. Günther wurde wie der Vorsitzende Gerd Scheibe im Amt bestätigt. Doch zurück zu den Geehrten: Heinz-Werner Maak ist seit 15 Jahren Mitglied im Verein, hat etwa 900 Spiele absolviert. Seit 44 Jahren gehört Wilfried Gönnemann dem SC Langenhagen an, stand etwa 2.500 Mal an der Plattte. 2.200 Spiele in 40 Jahren stehen bei Ralf Wehner zu Buche. In 15 Jahren hat Dominik Schmidt 900 Mal für den SC Langenhagen gespielt. Erstseit drei Jahren gehört Norbert Küßner der Tischtennisabteilung des SC Langenhagen an, ist aber schon 200 Mal für den Verein angetreten. Und die Bilanz von Harald Mirschel: 26 Jahre Mitglied, 1.400 Spiele.