Jonas Bokeloh ist Deutscher Meister

Zielsprint: Jonas (links) und Leo (rechts).

Erfolge der blau-gelben Radsportler

Wie der Vater, so der Sohn. Den Älteren sind noch die Erfolge von Axel Bokeloh bekannt: Vize-Weltmeister, mehrfacher Deutscher Meister und Vize-Meister. Sohn Jonas interessierte sich zunächst nicht für den Radsport, er spielte Eishockey. Im Sommer setzte er sich dann versuchsweise aufs Rennrad. Gernot Backhaus, Trainer der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ verstand es, ihm die schönen Seiten des Radsports zu vermitteln, und dann stand es fest: Jonas fährt nur noch Rad. Das war vor gut zwei Jahren.
Bald schon gehörte Jonas als Schüler U15 zu den erfolgreichen Fahrern in Norddeutschland, ebenso wie Leo Appelt, im vergangenen Jahr Seriensieger der U13. In diesem Jahr starten nun beide zusammen in der U15. Mehrfach konnte sich Jonas gegen seinen ein Jahr jüngeren Kameraden durchsetzen, der aber auch erfolgreich war und zum Beispiel bei der Niedersachsenmeisterschaft im Einzelzeitfahren vor Jonas lag.
Am Sonnabend starteten Jonas und Leo gemeinsam in der Klasse Schüler U15 bei der Nachwuchs-DM in Bundenthal (Rheinland-Pfalz). In dem ausgeglichenen Feld konnte sich kein Fahrer entscheidend absetzen. So kam es nach 35,4 Kilometern zum Sprint, den Jonas Bokeloh gewann, vor Manuel Porzner von der RSG Ansbach und Jonas Teamkollegen Leo Appelt. Gold und Bronze, ein toller Erfolg für die Blau-Gelben. „Hier zu gewinnen, war mein großes Ziel“, erklärte Jonas nach dem Rennen. Und Trainer Backhaus ergänzte: „Jonas und Leo haben hervorragend zusammen gearbeitet. Dass der Ältere auch der Stärkere war, überrascht nicht. Aber zwei Fahrer bei der DM auf dem Siegerpodest, das ist schon der Hammer.“ Der Meinung schlossen sich die beiden Vorsitzenden des Radsportclubs Walter Euhus und Klaus Tast gerne an.
Über einen guten zehnten Platz konnte sich Wiebke Rodieck (U15) freuen. Weitere Teilnehmer an der Meisterschaft waren Carlo Kaubisch und Lika Khoptyanets.