Kampfgeist und technische Fortschritte

Collin Karow entschied in Mellendorf einen Kampf für sich.

Kids Cuop: zweite, dritte und vierte Plätze für JC Godshorn

Sechs Jungs und ein Mädchen gingen bei der letzten Runde des Kids Cups in Mellendorf in diesem Jahr an den Start für den JC Godshorn.
Als Erste und zum allerersten Mal ging Pia Wallukat auf die Matte. Sie war etwas aufgeregt, aber auch sehr motiviert. Sie kämpfte entschlossen und siegte drei Mal, nur im Kampf gegen die sehr erfahrenen Frederike Berning musste sie sich geschlagen geben. Pia belegte Platz 2.
Dann gingen vier Leichtgewichte ins Rennen.
Mark Erik Gallinat sammelte viele Erfahrungen und landete auf Platz 4.
Tim Winnefeld erwischte eine starke Gruppe, doch sicherte er sich mit zwei Siegen den dritten Platz sichern.
Die gleiche Leistung gelang auch Fabrice Karow. Im ersten Kampf war Fabrice noch etwas verträumt, doch dann steigerte er sich. Fabrice belegte auch Platz 3.
Collin Karow entschied einen Kampf für sich. Er errang den vierten Platz in seiner Gruppe.
Die Schwergewichte waren als letztes dran.
Niclas Dietrich war nach einer längeren Wettkampfpause wieder dabei und zeigte sich vielseitig, so wohl im Stand- als in Bodenkampf. Er unterlag nur einmal und holte sich verdient Platz 2.
Xander Pulow machte es genauso gut. Er zeigte Kampfgeist, aber auch technische Fortschritte. Xander siegte in drei Begegnungen und verlor einen Kampf knapp mit Yuko. Damit belegte auch Xander den Platz 2.