Kantersieg der 1. Alten Herren

HSG schlägt Badenstedt mit 38:9

In einer einseitigen Partie gewann die 1. Alte Herren das Heimspiel gegen
die Gäste aus dem hannoverschen Stadtteil Badenstedt mit 38: 9 (18:4).
Ohne Reiner Colberg, Karsten Schwanke, Dirk Möller, Harald Schulz,
Marcel Nevermann und Carsten Böhme fielen für dieses Sonnabendsspiel gleich
eine komplette Mannschaft aus. Gut das Torwart Sven Jödicke seine Baby- und
Surfpause beendet hat, und Matze Dietzsch gerade Zeit hatte.
Mit einer starken Abwehr vor dem sehr gut aufgelegten Torwart Sven Jödicke,
ließ die HSG von Anfang an keinen Zweifel, wer als Sieger die Halle verlassen wird.
Die HSG setzte sich gleich mit 10:1 ab, obwohl in dieser Anfangsphase einige
hundertprozentigen Chancen ausgelassen wurden. Die HSG Badenstedt hatte kein Mittel gegen die schnellen Konter von Toni Knöchel und Matze Dietzsch, und so wurde über 15:3 beim Stand von 18:4 die Seiten gewechselt. Die Partie war entschieden. Die Badenstedter irritierten die Langenhagener nach Pause mit einem Torwartwechsel, sodass die Tormaschinerie erst nach acht Minuten der zweiten Halbzeit die gewohnte Treffsicherheit erlangte. Die Mannen um Thomas Pauli setzen sich nach Wideranpfiff dann auf 23:4 ab.
In den verbleibenden Minuten wurde der Kantersieg 38:9 eingefahren, jedoch wollte das 40.Tor heute nicht fallen.

Es spielten: im Tor Sven Jödicke,
Jörg Glöckner 9, Matthias Dietzsch 9, Toni Knöchel 7, Heiko Friedrichs 6,
Jacob Brix 4, Thomas Pauli 3, Ingo Bärtling, Carsten Milark, Michael Moritz