Kein gutes Pflaster

Zweite Alte Herren des TSV KK verliert mit 2:5

Landringhausen ist kein gutes Pflaster. So oder so ähnlich lassen sich die bisherigen zwei Partien der Fußballer der zweiten Alten Herren gegen die Sportfreunde Landringhausen zusammenfassen. Wie bereits in der vergangen Saison ging die zweite Altherren des TSV KK relativ zeitnah mit 1:0 durch Ingmar Phillips in Führung. Ein paar Gelegenheiten hatten die Krähen in der Anfangsphase schon, so hätte es früh auch schon 0:2 stehen können.
Doch nach den ersten guten Minuten übernahmen die Spieler von Landringhausen das Spiel und zogen innerhalb von 20 Minuten auf 5:1 davon. Die erzielten Tore der Sportfreunde waren allesamt zu leicht gefallen, darunter drei Treffer aus zweiter Reihe und zwei für Keeper Mark Kleemann unhaltbar abgefälschte Schüsse. Erst in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit waren die Spieler von KK wieder auf Augenhöhe und erspielten sich noch ein paar Chancen.
In der zweiten Halbzeit beschränkte sich Landringhausen, die insgesamt nur acht Spieler zur Verfügung hatten, auf die Verteidigung. Mit lediglich einem Spieler versuchten sie die Krähen durch Konter unter Druck zu setzen. Entsprechend zäh wurde die Partie und der gut aufspielende Keeper der Sportfreunde vereitelte zusätzlich noch viele gute Chancen. Zwar verkürzte der TSV KK mit einem durch Boris Meyer erfolgreich ausgeführten Strafstoß den Abstand bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff, aber die Aufholjagd mit weiteren Toren blieb leider aus. So blieb es am Ende beim deutlich zu hoch ausgefallenen 5:2 und der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide ging ein zweites Mal in Landrighausen leer aus.
In dieser Saison gibt es jedoch noch ein weiteres Aufeinandertreffen, dann aber bei den Krähen zu Hause. Eine Revanche ist also noch möglich.