Krähen verlieren 2 : 4

TSV KK fährt ohne Punkte aus Engensen nach Hause

Ein stark verändertes Gesicht gab Trainer Markus Kallmeyer seinem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide vor dem schweren Auswärtsspiel beim starken Aufsteiger TSV Engensen.
Dennis Krumwiede und Christian Daniel waren verhindert, und kurz vor Spielbeginn meldete sich auch noch Bastian Schülke aufgrund von Verletzungssorgen ab. Doch nicht nur auf den Positionen der genannten Spieler, auch an anderen Stellen wurde gegenüber dem letzten Spiel kräftig rotiert.
Keine sechs Minuten waren gespielt, da stand es schon 1:0 für den Gastgeber. Patrick Ehlert, ein Teil des kongenialen Engenser Sturmduos, hatte getroffen. Doch die Krähen hatten umgehend eine Antwort parat: Jan-Pascal Prick spielte den Ball in den Lauf von Sascha Daniel, und dieser konnte zum 1:1 einschieben. Von nun an zeigte das Krähenwinkeler Team eine hervorragende Leistung, vielleicht eine der besten Halbzeiten in den bisherigen Auswärtsspielen. Die Spieler rechtfertigten das Vertrauen ihres Trainers allemal.
Allein, die Tore fielen nicht. Thomas Neumanns Kopfball in der 14. Minute ging an die Latte, zehn Minuten später wurde ein weiterer Neumann-Kopfball von einem Abwehrspieler auf der Torlinie entschärft. Zudem besaß Paulo Oliveira in der 27. Minute eine gute Gelegenheit. Doch dann kam die 35. Minute, und der TSV Engensen bekam nach einem Foul von Steven Herrmann einen Elfmeter zugesprochen. Freerk Miener traf, stellte den Halbzeitstand her und den Spielverlauf auf den Kopf.
Nach der Pause leistete sich der TSV KK eine etwa 20-minütige Schwächephase. Den Krähen gelang es nicht, wieder ins Spiel zu finden. Engensen nutzte diese Zeit eiskalt aus und zog auf 4:1 davon. Doch mit dem Anschlusstreffer zum 2:4, der Sascha Daniel nach 73 Minuten mit einem platzierten Distanzschuss gelang, keimte neue Hoffnung auf. Die Waldsee-Elf war
jetzt wieder voll da und drängte auf weitere Treffer. Doch erneut wehrte ein Engenser Abwehrspieler einen Schuss von Thomas Neumann auf der Linie ab, und einen Distanzschuss von Sascha Daniel fischte Engensens Torwart Grzymutzki aus dem oberen Winkel heraus.
Schließlich ertönte dann der Schlusspfiff des nicht gerade souveränen Schiedsrichters, und der TSV KK musste ohne Punkte die Heimreise antreten. Ein Spiel, in dem mehr möglich gewesen wäre. An diesem Tag hat nicht unbedingt die bessere, jedoch die cleverere Mannschaft gewonnen.
Aufstellung: Reinhold, Herrmann, Cozzolino, Prick, Fuchs, Thiemann, P. Oliveira, A. Oliveira (ab 57. Kabuth), Walter (ab 8. Laszus), S. Daniel, T. Neumann. Trainer: Kallmeyer.
Tore: 6. 1:0 Ehlert, 8. 1:1 S. Daniel, 35. 2:1 FE Miener, 49. 3:1 Zuko, 65. 4:1 Ehlert, 73. 4:2 S.Daniel.