Kriegt der SC Langenhagen die Kurve ?

Punktspielstart gegen TSV Ottersberg

(rt). Der Worte sind genug gewechselt, nun sollen auf dem grünen Spielfeld Taten folgen. Nach dem Pokalaus gegen den Regionalligisten SC Goslar 08 sieht der SC Langenhagen dem ersten Punktspiel wieder etwas freundlicher entgegen. Die Stimmung nach der sonntäglichen klaren 2:5-Pleite war doch sehr betrübt. Dies lag nicht unbedingt am engagierten Auftritt der Mannschaft, die Sorge, wie die angespannte personelle Lage in den Griff zu kriegen ist, überschattete die Vorbereitung auf die Partie gegen den TSV Ottersberg. Nach einem Gespräch am Dienstag zwischen sportlicher Leitung, Spartenleiter Michael Kauke und Manager Holger Kunze können möglicherweise noch doch drei Akteure zum Punktspielstart auflaufen. Nach Gesprächen mit OSV Manager Wolfgang Kirchner konnte Kunze die sofortige Freigabe für Marcel Ibánez erwirken. Daniel Trochymiuk und Johann Ehrentraut vom TuS Wettbergen sollen folgen. Insbesondere Ibánez nimmt bei Trainer Stefan Gehrke eine herausgestellte Position ein. Der 35-jährige, der schon mit Abschied gedroht hatte, soll nicht nur auf dem Rasen Impulse setzen. Als Führungsspieler wird seine Erfahrung dringend im Teambildungsprozess benötigt. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass aus der Mannschaft unerwartete Hilfe kommt. „Respekt vor dieser charakterlich einwandfreien Mannschaft. Sie haben soviel geopfert, um bei der Freigabe der Spieler mitzuhelfen“, so Trainer Stefan Gehrke. Die Akteure des Oberligisten verzichteten auf die Prämie beim Porta-Cup und auch zukünftige Punktspielprämien werden gespendet. Durch externe Sponsoren sollen dann Gelder für die Freigaben von Helge Heider und Damian Trochymiuk besorgt werden. Dass bei diesem Gerangel auch noch ans Sportliche gedacht werden muss; eine schwere Aufgabe für alle Beteiligten. Ein letzter Test ging in Stelingen beim Bezirksligisten zwar mit 2:4 verloren, der Trainer war mit dem Gezeigten allerdings zufrieden. „Wir haben sehr gut gespielt. Leider hat uns am Ende die Frische gefehlt. Da wurden wir dann eiskalt ausgekontert. Mit den Abläufen bin ich jedoch zufrieden“. Ob das gegen den TSV Ottersberg aus dem Landkreis Verden reicht, ist schwer einzuschätzen. Die Mannschaft von Trainer Axel Sammrey hat im Pokal beim Landesligisten TB Uphausen mit 0:2 verloren. Mit Mazan Moslehe (Torschütze gegen den SCL) und Alexander Neumann hat man die beiden Topstürmer verloren. Der Ex-96er Johannes Ibelherr zieht nach wie vor im Mittelfeld die Fäden. Ein Gegner, der mit dem SCL auf Augenhöhe ist. „Ottersberg hat eine unangenehme Riege. Wenn allerdings die drei Spieler eingesetzt werden können, wird uns dies einen zusätzlichen Schub geben“, sieht Gehrke der Aufgabe positiv entgegen. Spielbeginn ist Sonntag um 15 Uhr im Walter-Bettges-Stadion.