Lea auf dem Sprung in den Bundeskader

Turntalent Lea Winter machte erneut auf sich aufmerksam.

Hervorragende Leistungen der Langenhagener Mädchen

Lea Winter und Marie Peters gingen jetzt vom SC Langenhagen für die Mannschaft Niedersachsens beim Deutschland-Pokal in der Altersklasse zehn an den Start.
Auch bei diesem Wettkampf zeigte sich erneut die aufsteigende Tendenz der Mädchen. Zusammen mit jeweils einer Turnerin aus Schladen und Buchholz belegten sie einen sehr guten vierten Platz. Nur die Turnverbände aus Baden, Nordrhein-Westfalen und Berlin lagen vor den Niedersächsischen Turnerinnen.
Besonders Lea Winter machte erneut auf sich aufmerksam, denn sie wurde auch Vierter in der Einzelwertung mit der überragenden Punktzahl von 66,90 Punkten.
Diese Punktzahl berechtigt nun Lea in zwei Wochen an der Bundeskaderüberprüfung in Halle teilzunehmen. Die Landestrainerin Annette Lefebre und der Heimtrainer Willi Osing zeigen sich sehr optimistisch und drücken Lea die Daumen, damit es mit der Aufnahme in den Bundeskader klappen wird. Für den SC Langenhagen wäre es die zweite Bundeskaderberufung nach Rabea Klöppner, die 1986 im Bundeskader war. Rabea hat damals auch im Bundesstützpunkt in Frankfurt trainiert.