Lea Klaus und Michelle Gössler gewannen

Die beiden Siegerinnen in Bothfeld.

SC Langenhagen: deutliche Zeitverbesserungen bei Niedersachsen-Meisterschaften

Bei schönstem Wetter traten sieben Leichathleten des SCL zum Drei-/Vierkampf am Sportfest in Bothfeld an. Michelle Gössler startete bei den W14 Schülerinnen im Dreikampf und erreichte mit 14,4 Sekunden über 100 Meter, 3,97 Meter im Weitsprung und 33 Meter im Wurf den ersten Platz. Lea Klaus startete im Drei-/ Vierkampf und wurde in beiden Wettbewerben Erste. Sie erreichte im Dreikampf 11,4 Sekunden über 75 Meter, 4,43 Meter im Weitsprung und 50 Meter im Wurf. Als zusätzliche Disziplin für den Vierkampf übersprang sie 1,34 Meter im Hochsprung. Die jüngste war W11-Schülerin Josephin Kabierske, die in ihrem zweiten Wettkampf überhaupt mit 8,7 Sekunden über 50 Meter, 3,52 Meter im Weitsprung und 28 Meter im Wurf den sechsten Platz belegte.
Bei den M08-Schülern trat Bjarne Susebach an und sicherte sich durch seine 8,8 Sekunden über 50 Meter, 2,85 Meter im Weitsprung und 23 Meter im Wurf den ersten Platz. Zum Drei- / Vierkampf trat Yannik Sippel an. Er wurde Dritter im Dreikampf aber Zweiter im Vierkampf. Mit 12 Sekunden über 75 Meter, 4,01 Meter im Weitsprung, 1,22 Meter im Hochsprung und 33 Metern im Wurf erzielte er diese tollen Platzierungen. Tobias Wicke und Moritz Widowsky, beide M11-Schüler, traten im Dreikampf an. Tobias lief 8,5 Sekunden, sprang 3,86 Meter und warf 29 Meter, dies reichte zum dritten Platz. Moritz lief 8,7 Sekunden, sprang 3,43 Meter und warf 30,50 Meter, dies reichte zum fünften Platz.
Bei den niedersächsischen Meisterschaften in Göttingen startete Jannik Meyerhof bei den A-Schülern M14 zum ersten Mal über 1.000 Meter und belegte in neuer persönlicher Bestzeit mit 3:02,31 Minuten den elften Platz von insgesamt 20 Startern. Dies ist umso höher einzuschätzen, da Jannik noch M13-Schüler ist, gleichzeitig bedeutet diese Zeit Platz 2 in der Bestenliste über diese Distanz.
Katharina Drinkuth und Franziska Stasch starteten bei der gleichen Veranstaltung über 800 Meter. Katta erreichte einen fünften Platz mit ebenso neuer Bestzeit von 2:24,68 Minuten. Noch erfreulicher war das Ergebnis von Franzi, ebenso W13- Schülerin und somit jünger als alle anderen. Sie belegte zwar den 17. Platz, jedoch verbesserte sie ihre Zeit noch Mal um sieben Sekunden auf 2:33,70 Minuten, dies bedeutet Platz 6 in der Bestenliste W13.