Magisches Dreieck beim TSV KK

2. Alte Herren schlägt Kleeblatt Stöcken mit 7:2

(ok). Krassimir Balakov, Fredi Bobic und Giovane Elber – das magische Dreieck des VfB Stuttgart in den 90er-Jahren. Bei der 2. Alten Herren des TSV KK haben diese Rolle am Wochenende Oliver Jung, Kai Raccur und Bernd Borgmann übernommen. Das Trio schoss die Gegner von Kleeblatt Stöcken beim 7:2 quasi im Alleingang ab; Oliver Jung und Kai Raccur schossen jeweils drei Tore; Bernd Borgmann steuerte einen Treffer bei und legte viermal gekonnt auf. Aber auch die Abwehr um den erfahrenen Dino Koeneke und Oliver Kussauer, der in Marc-Wilmots-Manier wieder als "Kampfschwein" ackerte, trug ihren Teil zum Erfolg bei. Nach dieser tollen Mannschaftsleistung schoben sich die Alt-Krähen auf Platz 4 vor und liegen somit zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten SC Polonia.