Mini Jets gewinnen gegen Hamburger SV

Darauf waren die Junior Jets besonders stolz

Mit 3:1 konnten sie beim Heimturnier im Lenny Soccio Eiscenter den HSV besiegen.
Zuvor haben die jungen Nachwuchsspieler der Jets gegen den EHC Timmendorf und den
TUS Harsefeld ein unentschieden erreicht (1:1 und 3:3)
Wobei sie den sicher geglaubten Sieg gegen die Timmendorfer
nur durch einen Wechselfehler in den letzten Sekunden noch aus
der Hand geben mussten.
Bei den Jets waren es die Goaly´s Claas van der Pol und Oliver Kitzmann, die jeweils im Wechsel als Feldspieler die Mannschaft der Junior Jets mit ihren Toren in Führung schossen.
Zusätzlich konnten sich die Kinder noch über die Tore von Tarek Kaebler, Felix Siglreithmaier und Justin Rebig (drei Tore) freuen.
Nur die Wolfsburger Grizzly´s und der REV Bremerhaven
konnten die Junior Jets auskontern, und mit 0:3 und 0:1 gewinnen.
Mannschaftskapitän bei den Junior Jets war diesmal Esther Aschbrenner.
Sie hat bei Turnierende zusammen mit den Gastmannschaften die
Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme entgegengenommen.
Mit insgesamt 150 Gästen, bestehend aus Spielerkindern, Trainern, Betreuern,
Eltern, Großeltern Freunden und Bekannten herrschte reges Treiben in der heimischen Spielstätte der Jets.
Inzwischen kennen die meisten Gastmannschaften den Weg zu den Jets und kommen immer wieder gern nach Langenhagen.
Bis Saisonende müssen die Junior Jets allerdings Auswärts punkten.
Am 31. Januar sind sie zum Turnier nach hamburg eingeladen.
Das wird sicher eine imposante Kulisse für die im Schnitt 1,40 Meter großen Spieler!


BU: Hintere Reihe, von links: Justin Spenke (Trainer), Frank Bolz (Betreuer), Tim Amendt, Celine Kaebler, Marc Bräunl, Felix Siglreithmaier, Tarek Kaebler, Esther Aschbrenner, Nikita Kalinin, Marc Gubbe (Co-Trainer), Tom Plate (Co-Trainer)
Vordere Reihe: Tom Gubbe, Oliver Kitzmann, Fritz Berg, Justin Rebig, Yannik Wagner, Ferris Bolz, Claas van der Pol, Tim Plate