Mission Wiederaufstieg gestartet

Starteten richtig durch (stehend von links): Mannschaftskapitän Andreas Kuhlemann, Anne-Kathrin Albrecht, Celia-Paulina Strauch, Christine Eidenschink, Natascha Németh, Katrin Grellmann, Betreuer Thomas Beneke; hockend von links: Hanna Jo Grotzke, Lena-Marie Albrecht, Pia Böhmer, Annika Sauer.

GCL-Damen übernehmen Tabellenspitze

Die erste Damenmannschaft des Golfclubs Langenhagen hat die Mission Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga erfolgreich gestartet. Am ersten Spieltag der Deutschen Golf Liga (DGL) kamen die Damen um Teamcaptain Andreas Kuhlemann beim gastgebenden Thüringer GC (Mühlberg) gleich gut ins Spiel und übernahmen die Tabellenspitze in der Regionalliga Mitte 1. Sie siegten nach fünf gewerteten Einzeln mit 401 Schlägen (+41 über Par) vor GC Kassel-Wilhelmshöhe (408, +48) und den Gastgeberinnen des Thüringer GC (417, +57). Auf den Plätzen vier und fünf folgten der GC Hannover (424, +64) und der Westfälische GC Gütersloh (449, +89). Die Punkte für den GCL fuhren Pia Böhmer (74 Schläge), Lena-Marie Albrecht (76), Anne-Kathrin Albrecht (76), Valerie Beneke (86) und Natascha Németh (89) ein. Der nächste Spieltag findet am Sonntag, 29. Mai, beim GC Hannover in Garbsen statt. Platz eins berechtigt am Ende der fünf Spieltage zum Aufstieg in die zweite Bundesliga, die Plätze vier und fünf bedeuten Abstieg in die Oberliga.
Weniger erfolgreich endete der Spieltag für die erste Herrenmannschaft des GCL. Nach ihrem überraschenden Aufstieg aus der Oberliga in die dritthöchste Spielklasse mussten sie zum Ligastart beim Aufstiegsfavoriten GC Stolper Heide, Absteiger aus der zweiten Bundesliga, sehr schnell erkennen, dass sie, ausgestattet mit dem schwächsten Durchschnittshandicap, nur eine krasse Außenseiterrolle in der Regionalliga Nord 2 spielen werden. Dafür spricht nach sieben Einzeln und drei Vierern das Tagesergebnis von 838 Schlägen (+118 über Par), was am Ende Platz fünf bedeutet. Einzig die Nummer eins des GCL, Tristan Falcke, konnte mit einer 75er Runde auf dem Par-72-Kurs im Konzert der Besten mitspielen. Teamcaptain Stefan Himmelmann: „Es waren keine einfachen Bedingungen, da es sehr windig war. Dazu waren wir die schnellen, harten, ondulierten Grüns einfach nicht so gewohnt.“ Den ersten Tagessieg sicherten sich die Gastgeber mit 747 (+27) Schlägen deutlich vor dem GC Hannover (768, +48), GK Braunschweig (772, +52) und dem zweiten Aufsteiger GC Buchholz-Nordheide (804, +84). Auch hier findet der zweite Spieltag am 29. Mai beim GC Hannover statt.