MTV Engelbostel setzt Siegesserie fort

Ein klares 3:0 beim TSV Berenbostel

Nach den klaren Erfolgen in den letzten beiden Spielen (2:0 in Seelze und 3:0 im jüngsten Heimspiel gegen den TSV Poggenhagen) stand für den MTV Engelbostel/Schulenburg am 27. Spieltag das Derby beim TSV Berenbostel auf dem Programm. Das Hinspiel auf heimischen Platz entschieden die Engelbostler mit 4:1 für sich.
Bei bestem Frühlings- und Fussballwetter erwischte der MTV den besseren Start und gleich die erste von Mirko Blech getretene Ecke (4. Minute) brachte fast die Führung. Doch der gute Kopfball von Moussa Coulibaly verfehlte sein Ziel knapp. Die erste Chance der Gastgeber folgte in der zwölften Minute, wurde aber von Sebastian Schwerendt im MTV Tor glänzend entschärft. In der Folge fehlte es im Spiel der Gäste an Präzision und Geschwindigkeit. Zu viele Spielzüge endeten somit immer wieder beim tiefstehenden Gegner. Als sich beide Teams schon auf die Halbzeitpause eingestellt hatten schlug MTV-Kapitän Dennis Driemel das erste Mal zu. Nach schöner Kombination erzielte Driemel per Flachschuss das 1:0 für den MTV.
In derzweiten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer weiter überlegene Gäste. Nach einer schönen Ecke von Mirko Blech in der 58. Minute erzielte Finn Mügge per Kopf die vorentscheidende 2:0-Führung. Die Gastgeber versuchten nun noch einmal alles um den Anschluss zu erzielen, doch das Engelbostler Team verteidigte konzentriert und ließ nur wenig zu. In der 78. Minute wurde dann Ümran Duryar regelwidrig im gegnerischen zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter zögerte nicht und zeigte auf den Punkt. Kapitän Driemel übernahm die Verantwortung und erzielte in der 79. Minute die 3:0-Führung. In den letzten Minuten des Spiels verwalteten die Gäste dann die komfortable Führung und gingen somit am Ende auch als verdiente Sieger vom Platz.
Sicherlich brannten beide Mannschaften an diesem Spieltag kein Feuerwerk ab und das Spiel hatte nicht immer die Dynamik, die sich Trainer und Zuschauer von einem Derby gewünscht hatten. Dennoch zeigten sich Engelbostels Trainer Marco Biester und Uwe Heyne zufrieden mit dem dritten Zu-Null-Sieg in Folge. In der kommenden Woche erwarten beide Teams unterschiedliche Aufgaben. Während der MTV Engelbostel/Schulenburg im erneuten Auswärtsspiel auf den Tabellenzehnten SV Dedensen trifft, muss der TSV Berenbostel im schweren Spiel beim Tabellenführer in Luthe antreten.
MTV: Sebastian Schwerendt, Nils Bunge, Murat Alin, Marc Glennewinkel, Dennis Driemel, Ümran Duyar, Finn Mügge (59. Mark Klinge), Mirko Blech, Pierre Gawronski (79. Malte Kluth), Moussa Coulibaly und Tarkan Acur (46. Rene Schlemon).