National und regional erfolgreich

Das Seniorenteam des LAC präsnetierte sich in Hamburg hevorragend.

Gute Platzierungen beim LAC Langenhagen

Erstmals sind sieben Mitglieder des LAC bei den Deutschen Meisterschaften im Straßenlauf über zehn Kilometer gestartet und konnten mit recht guten Mannschaftsergebnissen aufwarten. So erreichte das Frauenteam mit Hannelore Lyda, Birgit Komoll und Maria-Luise Kluge in der Altersklassenwertung (W50-80) den neunten Platz und Bernd Müller, Manfred Krenz und Hans-Peter Damitz in der Männerwertung der M60-80 den fünften Platz.
In den Einzelplatzierungen waren vordere Ränge nicht erwartet worden. Da ist die nationale Konkurrenz aktuell doch zu stark. Bemerkenswert ist da schon, dass Maria-Luise Kluge in der AK W70 nur knapp am dritten Platz vorbei schrammte.
Der aktuell schnellste LAC-Läufer Andreas Solter war in der Hauptklasse der Männer auf sich allein gestellt und konnte auch aufgrund einer noch nicht ganz auskurierten Sommergrippe nicht ganz an seine Bestzeiten heranlaufen. Eine Einzelplatzierung im Mittelfeld seiner Klasse war somit auch eine gute Standortbestimmung.
Hannelore Lyda und Maria-Luise Kluge waren sieben Tage später auch schon wieder beim Hiddestorfer Rübenlauf am Start, wo Gwendolyn Mewes erwartungsgemäß die Frauenwertung über zehn Kilometer für sich entscheiden konnte. Hier belegten Hannelore Lyda Platz sieben, AK W55 Erste, und Justyna Czupryniak den elften Platz, AK W55 Dritte
Maria-Luise Kluge startete auf der Halbmarathondistanz und belegte in ihrer Altersklasse den ersten Platz. Im gleichen Rennen war vom LAC noch Uwe-Georg Schubert am Start und erreichte Platz acht der AK M55.
Die Leistungen der Senioren zeigen: Wer sich bewegt bleibt körperlich und geistig fit. Alles rund um den LAC erfahren Interessierte unter www.lac-langenhagen.de.