Negativlauf fortgesetzt

MTV verliert mit 1:4 in Altwarmbüchen

Der Bezirksligist MTV Engelbostel-Schulenburg tritt in der laufenden Saison weiter auf der Stelle. Beim Tabellennachbarn TuS Altwarmbüchen kamen die „Füchse“ nach der Pleite in Berenbostel erneut unter die Räder. Das Team von Coach Adrian Wünschmann unterlag mit 1:4. „Derzeit passt einfach kaum etwas. Vorne fehlt uns die Sicherheit im Abschluss und hinten ist jede Chance nach einem persönlichen Fehler ein Treffer“, so Wünschmann. In Altwarmbüchen setzte der Coach auf Routine und in der ersten Hälfte hatten die MTVer auch alles im Griff, bis eben zu dieser einen Szene in der 40. Minute, als ein langer Ball von Marcus Bohne abgefangen wurde, die Hausherren schnell nach vorne spielten und die Flanke aus dem Halbfeld nicht verhindert wurde, so dass Rufaioglu volley zur Führung traf. Nach der Pause erhöhten die Engelbosteler den Druck und kamen nach einem Bohne-Freistoß zum verdienten 1:1 durch Jan Schewe, der den Ball über die Linie bugsierte. Doch nur kurz nach dem Anstoß nutzte erneut Rufaioglu eine Kopfballverlängerung seines Mitspielers, um den TuS erneut in Führung zu bringen. Beim dritten Gegentreffer –der die Vorentscheidung war- patzte Keeper David Gosewisch mit einem Flachabstoß auf den Kopf des überragenden Rufaioglu, der nach einem Querpass dann einnetzen konnte. Mit dem 4:1 durch Kader nach einem Alleingang und Lupfer war die Partei endgültig entschieden. Beim MTV herrscht Ratlosigkeit nach der Partie. In der Mannschaft steckt viel Potenzial, auch Menschlich passt es, aber die Leistungen auf dem Platz spiegeln das derzeit nicht wieder“, so Teamsprecher Marcus Bohne. „Nun gibt es ein absolut wichtiges Heimspiel gegen das Schlusslicht SV Ahlem. Hier zählt nur ein Sieg. Über alles andere wollen wir gar nicht nachdenken. Diesem Druck muss sich Jeder aussetzen“. Anpfiff dieser Partie ist um 14 Uhr am Sonntag, 7. November, am Stadtweg.
So haben sie gespielt: Gosewisch, Dubiel, Lehnberg, Rebke, Bohne (Krüger), Schustereit, Schmidt, Dyballa (Ögün), Wohlatz (Prelle), Schewe, Deichmann.