Neue Kür in der Prüfung gezeigt

Die erste Volti-Mannschaft des Reit- und Fahrvereins Engelbostel glänzte beim Turnier in Aligse durch Ruhe und Souveränität.

Engelbosteler Voltigierer im Turnierstart

Der erste Prüfungstag in der neuen Turniersaison führte die Voltigierer vom Reit- und Fahrverein nach Aligse. Der Sonnabend stand ganz im Zeichen des Nachwuchses. Mit ihren zehn kleinen Voltigiererinnen in ihren strahlend neuen pink glitzernden Anzügen traten                   Trainerin Kim Kokorsky und Michele Uddin die Prüfung an. Am Ende belegten sie einen nicht ganz so zufrieden stellenden achten Platz, aber „dabei sein, ist alles“ galt als Motto. Eine schöne Schleife war der größte Trost für ganz viel Training und Spaß, den sie jeden Dienstag Nachmittag in Engelbostel haben. Am Sonntag, glänzte dann die erste Mannschaft mit hoher Konzentration und Ruhe in ihren Einzel und Doppelprüfungen. Gestartet wurde mit der Pflichtprüfung im Galopp und es folgte die im Wintertraining komplett neu eingeübte Kür im Schritt. Ihr Pferd Hera war in Spitzenform, so dass alle zusammen ihre Prüfung sehr souverän meistern konnten. Trainerin Tanja Rinck fuhr glücklich und stolz mit ihren Mädchen und einem vierten Platz nach Hause.