Nicht der beste Tag für die Jungstars

Amine Snoussi musste als Letzter auf die Matte.

Kids Cup: Sechs Godshorner Judoka auf der Matte

Vor Kurzem fand der zweite Teil des Kids Cups in Mellendorf statt.
Sechs Godshorner Judokas gingen dabei auf die Matte.
Es war nicht der beste Tag für die Jungstars des Judo Clubs Godshorn, aber der eine oder andere sammelte sicher wertvolle Erfahrungen.
Niklas Ohde und Mark Erik Gallinat gingen zum ersten Mal beim offiziellen Turnier auf der Matte. Beide gewannen an diesem Tag aber keinen Kampf in Ihren jeweiligen Gruppen. Doch sie hatten sichtlich viel Spaß an ihren Kämpfen und werden beim nächsten Turnier schon fester auf den Beinen stehen. Mark Erik belegte Platz 4. Niklas erreichte Platz 5.
Collin Karow gewann einen Kampf. Seinen letzten Fight verlor er noch unglücklich, nachdem er schon mit einer hohen Wazari-Wertung in Führung lag. Collin belegte am Ende einen tollen dritten Platz.Tino Haschek zeigte sich am Vielseitigsten. Er griff mit unterschiedlichen Techniken an, und auch im Bodenkampf war er sehr wach. Tino belegte ebenfalls einen guten dritten Platz.
Robin Kalmring war erst zum zweiten Mal bei einem Judo-Turnier am Start.
Er kämpfte tapfer mit und siegte auch einmal mit Haltegriff. Robin belegte am Ende Platz 4. Als Letzter ging Amine Snoussi auf die Matte. Er war in einer sehr starken Gruppe. Im ersten Kampf gelang es ihm nicht eine Wertung zu erzielen, obwohl er seinen Gegner mehrmals schön auf der Hüfte hatte, verlor er unglücklich durch Kampfrichterentscheid.
Noch ziemlich angeschlagen vom ersten Kampf musste er kurze Zeit später schon wieder auf der Matte gegen den stärksten Gegner in seiner Gruppe. Er unterlag nach tollem Kampf durch Haltegriff seines Gegners. Kaum Luft geholt, musste er schon wieder antreten. Auch zwischen den anderen Kämpfen hatte er nicht viel Erholungspause. So konnte er seine Techniken nicht gewohnt gut durchsetzen und musste sich geschlagen geben. Amine landete auf Platz 5. So wenig Zeit zum Erholen zwischen den Kämpfen ist recht hart, und Amine wird dieses Turnier so schnell nicht vergessen.