Niederlage unter Flutlicht

2. Alte Herren: TSV KK zu fahrig

Zu einem Flutlichtspiel beim FC Neuwarmbüchen musste die 2. Alte Herren des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide vergangenen Freitagabend antreten. Früh konnte die Mannschaft von Spielertrainer Stephan Franke durch einen stark geschossenen Freistoß aus etwa 25 Metern, der noch leicht abgefälscht wurde, in Führung gehen. Doch die Hoffnung auf den ersten Saisonsieg währte nicht lange. Das Spiel der Krähen-Elf, die durch eine Grippewelle stark ersatzgeschwächt auflaufen musste, gestaltete sich zunehmend fahrig. Fehlpässe und Zuordnungsprobleme eröffneten den Neuwarmbüchenern immer wieder Möglichkeiten. Den Ausgleich erzielten sie in der 20. Minute und konnten in der 26. Minute auch in Führung. Dieter Kranz konnte kurz vor Halbzeit nur mit einem Foul am Rande einer Notbremse klären. Der folgende Elfmeter stellte den Halbzeitstand von 3:1 her. In der zweiten Hälfte konnten die Alten-Herren des TSV KK sich zwar steigern, kamen aber nicht mehr zum Anschlusstreffer. Es blieb schließlich beim 3:1 für Neuwarmbüchen.