Noch effektiver spielen

Vor den Sommerferien schafften die SVL-Wasserballer ein Unentschieden und zwei Siege.

Wasserball: SVL erfolgreich in die Sommerferien

Die Wasserballer des SV Langenhagen verabschieden sich mit einem Unentschieden und zwei Siegen in die Sommerferien.
Zum Auftakt der drei Spiele in einer Woche ging es zum RSV Hannover. In einem sehr engen und kampfbetonten Spiel holte die erste Mannschaft des SVL ein Unentschieden 9:9 ( 1:1; 3:2; 3:2; 4:2) herausholen. Bis zum Anfang des vierten Viertels sah es nach einer knappen Niederlage aus, aber durch eine gute Kondition wurde der 5:7-Rückstand in eine 9:8-Führung umgewandelt. Allerdings fiel eine Minute vor Schluss noch der Ausgleich.
Im zweiten Spiel gewann die zweite Mannschaft des SVL mit 16:3 (3:0; 4:2; 4:1; 5:0) gegen den PSV Hannover bei regnerischem Wetter im Kleefelder Bad. Die taktischen Vorgaben von Hartmut Nikoleyczik wurden in den meisten Phasen des Spiels umgesetzt. Die Gegentore waren alle auf individuelle Einzelfehler des SVL zurückzuführen. Hieran wird in nächster Zeit verschärft im Training gearbeitet, um noch effektiver spielen zu können. Der Sieg war nie gefährdet, so trat der SVL mit breiter Brust wieder beim RSV Hannover an und wollte den nächsten Sieg einfahren, um sich im oberen Drittel der Tabelle festzusetzen. Die ersten zwei Viertel verschlief der SVL und lag mit 2:5 zurück. In den nächsten zwei Vierteln nutzte der SVL die Chancen konsequenter aus und ließ bei den schwächer werdenden Hannoveranern nur noch ein Tor zu. Selbst wurden noch 10 Tore geschossen und somit wurde der nächste Sieg mit 12:6 (0:1; 2:4; 3:1; 7:0) bejubelt. Die letzten Spiele der Saison finden in der ersten Septemberwoche (5. und 7. September) gegen Laatzen statt.