Platz 5 in Reichweite

Engelbosteler Team mit abwechslungsreicher Vorbereitung

Das Bezirksliga-Team des MTV Engelbostel-Schulenburg bereitet sich intensiv auf den Rückrundenstart am 13. März vor. Auftaktgegner am heimischen Stadtweg ist dann Lokalrivale TSV Krähenwinkel/Kaltenweide. Zwar muss Coach Adrian Wünschmann in der zweiten Saisonhälfte auf Michael Wohlatz (zurück zu Blaues Wunder) und auf Mike Lehnberg und Jens Rebke verzichten, die aus beruflichen Gründen nach Wolfsburg und Hamburg gezogen sind, verzichten. Doch mit Hendrik Göhr steht ihm ein weiterer Offensivspieler wieder zur Verfügung. Nach einem halben Jahr beim OSV kehrt Göhr nun zu seinem Heimatverein zurück. Mit einem kleinen, aber harmonischen Kader von 19 Spielern –Florian Meybohm und Lars Schewe sind noch in der Reha – gilt es sich gut vorzubereiten, um noch eine erfolgreiche Rückserie zu spielen. Platz 5 ist noch in Reichweite.
„Bei den bisherigen Einheiten haben alle Spieler richtig gut mitgezogen. Lediglich die letzte Woche gab es personell einige Probleme, da die Grippewelle durch das Team zog“, so Wünschmann. Abwechslung gibt es auch genug. Neben den Läufen im Ort stehen Soccerpark, Taebo und Spinning auf dem Programm. Für das kommende Wochenende ist am Sonnabend, 19. Februar, um 12 Uhr ein Testspiel bei BV Werder Hannover angesetzt, wenn das Wetter mitspielt. Am Sonntag, 20. Februar, spielt der MTV dann noch beim Hallenturnier des TSV Schloß Ricklingen mit. In der Rudolf-Harbig-Halle in Berenbostel sind die „Füchse“ dann ab 10.45 Uhr im Einsatz und treffen in der Vorrunde auf den Veranstalter, den TSV Berenbostel, und zwei Qualifikanten vom Sonnabend.
Für die kommende Woche ist neben den normalen Trainingseinheiten ein weiterer Test beim TSV Godshorn (Sonnabend, 26. Februar 14 Uhr) geplant.