Platz auf dem Treppchen

Die Godshorner holten sich im Endeffekt den dritten Platz.

JC Godshorn kann an den Vorjahreserfolg anknüpfen

Jetzt fuhr die Jungen-Mannschaft des JCG (U 15 männlich) nach Oldenburg in Schleswig Holstein um sich mit den sieben besten Mannschaften des gesamten Nordens (Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Schleswig Holstein) zu messen.
Der erste Gegner war gleich die Kampfgemeinschaft Asahi Bremen/SC Panthera, die Zweitplatzierten des Vorjahres. Doch hochmotiviert gingen die Jungs in ihre Kämpfe und gewannen viermal. So kam es zu einem Stand von 4:4. Da beim JCG zwei Kämpfe nur durch kleine Wertungen verloren gingen, hieß das Ergebnis in der Unterbewertung 34:37 für den JCG.
Als Zweites kämpften die Jungs gegen die Kampfgemeinschaft TSV Tarp/TSV Kropp aus Schleswig Holstein. Auch hier wurden vier Kämpfe gewonnen. Das bedeutete am Ende auch in der Unterbewertung ein Unentschieden.
Der dritte Gegner im Pool war der Norddeutsche Meister von 2012, TH Eilbeck. Hier wurde nur ein Kampf gewonnen. Eilbeck ging als verdienter Sieger aus der Begegnung.
Diese Ergebnisse reichten aber am Ende aus, um ins Halbfinale zu gelangen.
Hier hieß der Gegner dann wieder MTV Vorsfelde/ Judo in Holle. Wie schon im Landesfinale siegte die Kampfgemeinschaft klar. In der Endwertung stand dann ein 55:20 für Vorsfelde/Holle, die dann auch verdient norddeutsche Meister wurden. Für die Godshorner stand am Ende der dritte Platz fest.
Alle haben wirklich gute Kämpfe gezeigt und es dem Gegner nicht einfach gemacht.
Für die Mannschaft sind gestartet: Nick Poeppler (MTV), Cedric Huber, Kilian Frank, Antonio Trajkoski, Luca-David Sundermann, Fabio Fischer, Dominic Karow, Dustin Paulmann(PSV), Falko Wagner (PSV) und Nicolas Neumann. Tim Baake konnte wegen seines gebrochenen Armes diesmal nicht mit starten, hat aber seine Mannschaftskameraden kräftig mit angefeuert.