Prüfungen in Dressur und Springen

Ehrung der Sportlerinnen im Rahmen der Stadtmeisterschaft mit Rainer Bode (von links), Monika Wendt und Mirko Heuer. (Foto: W. Laurie)

Stadtmeisterschaften beim Reitverein Langenhagen

Den Staffelstab der Gastgeberrolle in Sachen Stadtmeisterschaft übernahm in diesem Jahr der Reiterverein Langenhagen (RVL). Viele Zuschauer verfolgten bei sonnigem Wetter die Leistungsprüfungen. Besonders stolz konnten die kleinen Reiterinnen und Reiter sein, die ihr Können in den Nachwuchsprüfungen unter Beweis stellten. So siegte beispielsweise Johannes Rodt im Springreiterwettbewerb vor seinem Bruder Lukas Rodt. Der Verein hat in das Turnier eine eigene Vereinsmeisterschaft integriert. Dabei wurde eine Staffelung nach Leistungsklassen (LK) vorgenommen. In der Dressur in der LK Null siegte Ida Grünjes. In der LK sechs belegte Sofia Krzysztof den ersten Platz. In der LK fünf gewann Nadja Sievers auf Dublin Lights. Beim Springen siegte Larissa Lange auf Capassier H in der LK sechs. Die Ehrung der Stadtmeister wurde von Bürgermeister Mirko Heuer, den Vertretern des Sportringes Langenhagen mit Heite Stünkel und Marcel Neure, dem ersten Vorsitzenden des RVL Rainer Bode und der zweiten Vorsitzenden Monika Wendt vorgenommen. Die Verantwortlichen lobten das besondere Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer des Veranstalters, durch die dieses Turnier erst möglich geworden sei. Bei den Stadtmeisterschaften ist eine Staffelung nach Altersklassen der Teilnehmer festgelegt. In der Dressur bei den Junioren erreichte den ersten Platz Frauke Drinkuth vom Verein für Vielseitigkeitsreiterei (VfV), den zweiten Platz Kim Leoni Hamann vom RFV Engelbostel und den dritten Platz Nadja Siever vom RVL. Beim Springen der Junioren siegte Marleen Kahl vom RFVoV Hubertus Langenhagen. Bei den Jungen Reitern gewann in der Dressur Sarah-Josefin Fischer vom VfV. Im Springen siegte Larissa Lange vom RVL. In der Dressur der Reiter belegte den ersten Platz Katharina Stüver vom VfV, den zweiten Platz Katharina Wilts vom RFVoV Hubertus, den dritten Platz Melina Schaper vom VfV. Im Springen ergab sich bei den Reitern folgende Platzierung: erster Platz Lisette Rodt, zweiter Platz Catalina Münkel, dritter Platz Saskia Hoffmann, allesamt vom VfV. Der Vizepräsident des Sportringes Marcel Neure übereichte den Siegerinnen bei den Junioren die Wanderpokale für ihre Leistungen in der Dressur und dem Springen. Der Bürgermeister überreichte allen Platzierten ihre Medaillen.