Reinhold rettet Punkt

TSVKK: Unentschieden gegen Spitzenreiter

Zufriedenheit sieht anders aus. Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide hatte soeben im
Punktspiel der Fußball-Bezirksliga ein 2:2 gegen den Spitzenreiter TuS Garbsen erreicht. Doch richtige Freude war in den Gesichtern der Spieler darüber nicht zu erkennen. Vielmehr haderten sie mit ihrer mangelnden Torausbeute, denn auf Grund zahlreicher guter Einschussmöglichkeiten hatten sie einen Sieg dicht vor Augen. Ganz am Ende hätte das Spiel aber sogar noch verloren gehen können – Torhüter Björn Reinhold hielt in der Nachspielzeit einen Elfmeter.
Es war der Schlusspunkt eines turbulenten Fußballspiels. Garbsen steht seit Wochen an der Tabellenspitze, hat noch kein Spiel verloren. Und wie gefährlich die Mannschaft ist, zeigte sie gleich in der Anfangsphase, als sie gehörig Druck auf das Krähenwinkeler Tor ausübte. Aber: In der 29.Minute flankte Dennis Laszus den Ball in den Strafraum zu Thomas Neumann. Der Torjäger würde von Garbsens Bastian Franke gefoult, und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Dennis Krumwiede, der zuletzt aus elf Metern gescheitert war, überließ diesmal Dennis Laszus die Verantwortung. Der Neuzugang aus Schloß Ricklingen verlud TuS-Keeper Markus Pudlo, und es stand 1:0. In der 45. Minute erzielte Thomas Neumann dann nach Vorarbeit von Laszus das 2:0.
Nach dem Seitenwechsel erzeugte der TSVKK erneut gehörigen Druck auf das Garbsener Gehäuse; aber Daniel Tomaschewski traf in der 54.Minute zum Anschlusstreffer, und nur vier Minuten später erzielte Recep Tavsanli den Ausgleich für Garbsen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Und dann kam der Schlusspunkt. Nach 94 Minuten bekam der TuS einen Strafstoß zugesprochen. Doch der rot-blaue Anhang durfte dank Björn Reinhold aufatmen. Er parierte den Schuss von Tomaschewski, und der Endstand war besiegelt.

TSV KK: Reinhold, Leymann (ab 79.Kabuth), Schülke, Cozzolino, Herrmann, C.Daniel,Krumwiede, Laszus, Walter, S.Daniel, T.Neumann. Trainer: Kallmeyer
Tore: 29. 1:0 FE Laszus, 44. 2:0 T. Neumann / 54. 2:1 Tomaschewski, 58. 2:2 Tavsanli