Remis gegen Grasdorf reicht für Platz 1

MTV Engelbostel zieht ins Wintercup-Finale ein

Der Bezirksligist MTV Engelbostel-Schulenburg hat sich dank des 2:2-Unentschieden gegen den Bezirksoberligisten SV Germania Grasdorf im letzten Gruppenspiel beim Wintercup 2010 auf der Anlage des TSV Bemerode für das Finale qualifiziert. Der MTV blieb in den drei Gruppenspielen ungeschlagen und besiegte hier den Ligakonkurrenten SV Ahlem (5:3) und den Bezirksoberligisten Heeßeler SV (6:4). Gegen Grasdorf brauchten die Engelbosteler dann nur ein Remis. Stark ersatzgeschwächt ging das MTV-Team in das Spiel und Grasdorf konnte gleich in der ersten Minute nach einem Patzer von Jens Rebke in Führung gehen. Es dauerte etwas zehn Minuten bis sich das MTV-Team gefunden hatte. Anschließend übernahmen die Mannen von Coach Adrian Wünschmann immer mehr die Initiative. Nach einer Flanke von Dennis Driemel sprang einem Germanen der Ball an die Hand und Marcus Bohne konnte den fälligen Elfmeter sicher verwandeln. Nun erspielte sich die Offensive um Stefan Richter, Hendrik Göhr, Manuel Deichmann und Bilal Tcha-Gnaou immer mehr Chancen. Eine davon nutzte Tcha-Gnaou dann zur Führung. Dabei blieb es bis zur Pause, obwohl erneut Tcha-Gnaou und Marcus Bohne weitere Großchancen hatten. Nach der Pause verwaltete die MTV-Hintermannschaft die Führung sicher und ließ bis kurz vor Schluss keine nennenswerte Chance zu. Eine Standardsituation sorgte dann für den Ausgleich eines spannenden Spieles. Im Finale des Wintercups treffen die „Wünschmänner“ nun auf den Aufstiegskonkurrenten OSV Hannover. Einen Termin gibt es bisher noch nicht, da beide Teams ja in der Liga im Einsatz sein sollen.