Rückrundenstart gegen Celle in Gefahr

Stefan Gehrke wechselt nach Ramlingen

(rt). Es ist wie in all´den vergangenen Jahren. Am Ende des Jahres bei gut bespielbaren Sportplätzen gehen die Fußballmannschaften in die Winterpause und wenn dann der Start in die Rückrunde fällt, sind die äußeren Bedingungen für die beliebteste deutsche Ballsportart katastrophal. Für die Akteure von Trainer Stefan Gehrke wird daher die Partie am morgigen Sonntag mitnichten stattfinden. Das intensive Trainingsprogramm des SC Langenhagen kommt daher gegen den TuS Celle SC noch nicht zum Tragen. Der Oberligist und seine vier Neuzugänge wird sich möglicherweise noch etwas gedulden müssen, bis die Aufholjagd in der fünfthöchsten Spielklasse gestartet werden kann. Anfang des Monats haben sich die Akteure in einer Besprechnung in die Hand geschworen, die sportlichen Voraussetzungen für ein weiteres Oberligajahr zu schaffen. Nicht mehr dabei sein wird dann allerdings Gehrke selbst. Nach seiner Kündigung hat er am Anfang der Woche beim Landesligisten SV Ramlingen/Ehlershausen für ein Jahr unterschrieben. Er wird dort den Posten des Co-Trainers von Peter „Feile“ Hayduk übernehmen, der nach sieben Jahren aufhört. „Ich hatte nach dem schwierigen Jahr in Langenhagen vor, eine Pause zu machen, wollte einfach mal durchatmen. Während einiger Hallenturniere habe ich Gespräche mit Kurt Becker geführt. Am vergangenen Montag habe ich dann Jürgen Stern zugesagt“, so der scheidende Trainer. Falls die Partie gegen Celle ausfällt, testet der SCL in Hemmingen auf Kunstrasen am Sonntag um 18 Uhr gegen den Bezirksligisten SV Koldingen.