Rückstand aufgeholt

Zweite Alte Herren des TSV KK spielt 2:2 gegen SC Garbsen II

Die vorigen beiden Spiele der zweiten Alten Herren gingen eher unglücklich verloren. Deswegen stand die Mannschaft gegen die zweite Mannschaft des Garbsener SC unter Druck wieder etwas Zählbares mitzunehmen.
In einem von vielen einfachen Fehlern auf beiden Seiten geprägten Spiel dominierte der
TSV KK die ersten 20 Minuten, ohne jedoch seine Angriffe zwingend zu Ende zu spielen. Ein Sonntagsschuss brachte dann den Garbsener SC in Führung. Anschließend Garbsen bremste Garbsen das Spiel komplett aus und ließ den Ball gefühlte Ewigkeiten zwischen Torwart und Abwehr hin- und herlaufen, wenn die Krähen nicht energisch genug anliefen.
In der zweiten Halbzeit zogen die Gäste aus Krähenwinkel/Kaltenweide das Tempo an, scheiteten, aber zu häufig an sich selbst. Abspielfehler und leichte Ballverluste hielten die Garbsener im Spiel. So war es auch ein Konter, der die 2:0-Führung erlaubte. Die Stärke der Krähen an diesem Tag war, dass sie diesen Rückschlag unbeeindruckt weggesteckt und weiter energisch auf ein Tor drangen. Für Garbsen ergaben sich im Gegenzug Gelegenheiten zum Kontern, die vor allem durch das enorme Laufpensum von Andreas Tast und Jan Kammeyer immer wieder ausgebremst wurden.
Eine scharfe Hereingabe von Marco Albanese, unhaltbar abgefälscht, brachte in der 61. Minute den Anschluss. In der 72. Minute gelang Benjamin Zey nach starkem Solo durch die Garbsener Abwehrreihe der Ausgleich.
Der TSV KK drängte zwar gegen die sichtlich erschöpften Garbsener noch auf den Siegtreffer, musste sich aber mit einem hart erkämpften Punkt zufrieden geben.