Saustark im Saupark

Erfolgreiches Team: Michael Grethe (von links), Klaus Habekost, Bernd Müller, Kerstin Schoeneberg und Bernd Rietschel.

LAC erfolgreich beim Springe- Deister-Marathon

Jedes Jahr im Frühjahr findet am Deister der Lauf durch die Feldmark bei Springe und einen kleinen Teil des Sauparks statt. Eine gute Gelegenheit, zwei Wochen vor dem Hannover-Marathon noch mal die Form auf den unterschiedlichen nicht ganz flachen Strecken zu testen. Dies haben mit sehr guten Ergebnissen auch einige Läuferinnen und Läufer des LAC Langenhagen getan.
Dabei haben Gwendolyn Mewes (erster Platz Frauenwertung / 36:58 Minuten) und Andreas Solter (dritter Platz Altersklasse M30 / 34:46 Minuten) fast zeitgleich über die Zehn-Kilometer-Strecke ihre persönlichen Bestzeiten erreicht. Dies lässt tolle Ergebnisse am 9. April in Hannover erwarten.
Auf derselben Strecke erreichte Hannelore Lyda den ersten Platz in der Altersklasse W55 / 44:44 Minuten.
Über fünf Kilometer liefen Heiko Niedziella (AK M50 / 25:37 Minuten) und Peter Aßmann (AK M60 / 25:55 Minuten) jeweils auf den zweiten Platz ihrer Altersklasse.
Auf die Halbmarathonstrecke, auf der die langgezogenen Steigungen der Springer Feldmark und im Saupark zweimal bewältigt werden mussten, wagte sich unter anderem Kerstin Schoeneberg, die in 1:47:11 Stunden den zweiten Platz in der Altersklasse W40 belegte.
Bei den Männern kam Bernd Müller in der Altersklasse M60 auf Platz zwei in 1:46:53 Stunden. Hier verpasste Michael Grethe in 1:47:23 Stunden als Vierter knapp das Podest. In der sehr stark besetzten Altersklasse M55 erreichten Klaus Habekost (1:38:10 Stunden) und Bernd Rietschel (1:38:39 Stunden) die Plätze acht und neun.
Das frühlingshafte Wetter unterstrich die gute Stimmung bei den Mitgliedern des LAC, die ihren Formtest als sehr gelungen bezeichneten.