Schachtiger steigen auf

Kreisliga nun doch in greifbarer Nähe

Der letzte Punktspieltag der Saison 2016/17 sorgte bei den Schachtigern Langenhagen für viel gute Laune. In der Kreisklasse West schaffte die zweite Mannschaft den nötigen 4,5-3,5-Sieg gegen den SC Stadthagen und schob sich in der Tabelle an ihren Gegnern vorbei auf Platz zwei und sicherte sich damit den kaum noch für möglich gehaltenen Aufstieg in die Kreisliga. Jörg Alpers gewann seine Partie, Holger Zach steuerte ein Remis bei. Benedikt Tondera, Ralf Borgmann und Fatih-Ali Dinc gewannen kampflos. Auch in der Verbandsliga Süd beendeten die Tiger die Saison mit einer zufriedenstellenden Vorstellung. Gegen die SG WB Eilenriede gab es für die erste Mannschaft ein (allerdings bedeutungsloses) 4-4-Unentschieden. Für den Sieg des Tages sorgte Michael Lehmann. Helge Wittur, Oliver Hofmann, Aleksandar Vujevic, Herbert Scheer, Carsten Ahlvers und Olaf Klingebiel spielten remis. In der Abschlusstabelle kommen die Tiger auf Platz fünf und haben dabei für die einzige Saisonniederlage des Aufsteigers SK Ricklingen gesorgt. Eifrigste Punktesammler in der ersten Mannschaft waren Oliver Hofmann (sechs Punkte aus neun Partien) und Olaf Klingebiel (5,5 aus sieben). Die besten Ergebnisse in der zweiten Mannschaft erzielten Marcus Meinhardt (sechs aus acht) und Benedikt Tondera, der seine fünf Partien in der zweiten Mannschaft und eine Partie als Ersatzspieler in der ersten gewinnen konnte und somit als einziger eine weiße Weste behielt. Mehr Schach von den Tigern gibt es während ihres Spielabends, freitags ab 17.30 Uhr, im KSG Quartierstreff, Freiligrathstraße 11 oder im Internet unter www.schachtiger.de.