Schnell, ansehnlich, ideenreich

Torwart Robin Lüschen (oben, Dritter von links) verdiente sich in dem Spiel Bestnoten.

42:22 – gelungener Saisonauftakt für C-Jugend der HSG

Die männliche C-Jugend hat am Sonnabend ihr erstes Handball-Regionsoberligaspiel gegen Burgdorf II bestritten. Die Gastgeber haben der Burgdorfer Reserve nicht den Hauch einer Chance gelassen. Das temporeiches Spiel führte dazu, dass die Langenhagener sehr schnell mit 5:1 und 16:7 in Führung gegangen sind. Halbzeitstand war 22:10. Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit gestaltete Burgdorf das Spiel ausgeglichen. Sie verhinderten in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit zwar nicht die vier Tore von Melvin Flöricke (13 Tore), Stefan Blischke (12 Tore), Henrik Buschhorn (7 Tore) und Vincent White (8 Tore), warfen ihrerseites aber selbst vier Treffer, sodass es 26:14 stand. Danach ging die Tormaschine allerdings wieder weiter. Die Jungs spielten schnellen, ansehnlichen, ideenreichen Handball. Die Burgdorfer konnten zum Schluss nichts mehr dagegensetzen, so dass es am Ende 42:22 für Langenhagen hieß. In diesem Spiel hat sich Robin Lüschen im Tor die Bestnoten verdient. Er hat außerordentliche Paraden gezeigt und sogar einen Siebenmeter gehalten. Weitere Mitspieler waren Hauke Andresen (2 Tore), Damian Zerner, Erik Hahne und Conrad Hempel.