Schnell und präzise

SVL ungeschlagen in die Rückrunde

Die 2. Mannschaft der Wasserballer des SV Langenhagen musste am Sonnabendnachmittag in Laatzen gegen den bisher souveränen Spitzenreiter Laatzen antreten. Die Laatzener waren in ihren bisherigen sechs Spielen sehr souverän und hatten bis auf ein Viertel alle einzelnen Spielviertel zum Teil deutlich gewonnen.
So war der SVL recht erfreut, dass vor Spielbeginn feststand, dass Laatzen ohne Auswechselspieler gegen den SVL, der zu diesem Zeitpunkt Tabellenzweiter und ebenfalls ungeschlagen war, anzutreten.
Auf beiden Seiten spielten etliche Spieler, die bereits zwei Wochen zuvor am selben Ort zwei Klassen höher aufeinander trafen. daher war ein interessantes Spiel zu erwarten.
Trainer Hartmut Nikoleiczyck hatte die Mannschaft darauf eingestellt, ihre eigenen Angriffe schnell und präzise über die Außenpositionen vorzutragen.
Dies funktionierte in den ersten beiden Vierteln auch hervorragend. Der SVL agierte in der Abwehr sicher und verwertete eine Vielzahl der sich bietenden Möglichkeiten. Das erste Viertel wurde mit 3:1 und das zweite Viertel sogar mit 4:1 gewonnen. So stand es zur Halbzeit deutlich 7:2 für den SVL. Diesen Vorsprung ließ sich der SVL nicht mehr nehmen und brachte den erspielten Vorsprung auch in der zweiten Halbzeit über die Zeit. So war der Endstand von 13 :8 für den SVL am Ende vollkommen verdient. Jetzt geht der SVL als ungeschlagener Tabellenführer in die Rückrunde.
SVL: Überheide, Marlon Wölper (1 Tor), Regel (2), Laes (2), Mundt (2), Rößger (2), Heese (2), Michel Wölper (2).