Schnittig im Wasser unterwegs

15 Schwimmerinnen und Schwimmer traten in Uelzen an.

SCL-Schwimmkids in Uelzen am Start

Zum Landesmeisterschaften-Warm-Uphatte der TV Uelzen die Schwimmer der Region eingeladen. Der lange Anfahrtsweg nach Uelzen hinderte vor allem die jüngeren Leistungs- und Nachwuchsleistungsschwimmer des SC Langenhagen aber nicht daran, zu diesem anspruchsvollen Schwimmevent anzureisen, denn wieder einmal waren 15 motivierte Schwimmerinnen und Schwimmer um Neutrainer Matthias Woyde am Start. An zwei Tagen, jedoch in unterschiedlicher Mannschaftsbesetzung, maßen sich die SCL- Schwimmkids mit ihrer Konkurrenz auf nahezu allen möglichen 50- bis 200 Meter- Strecken. Der TV Uelzen gab den Schwimmern bei diesem Wettkampf die Gelegenheit, noch einige, zur Qualifikation für die anstehenden Bezirks- und Landesjahrgangsmeisterschaften 2011 notwendige Pflichtzeiten zu erschwimmen.
Da der ausrichtende Verein für diesen Wettkampf eine Altersklassenwertung für die Jahrgänge 03/02, 01/00, 99/98 und 97/96 festgelegt hatte, gestaltete es sich für die Schwimmer etwas schwieriger als sonst, eine der begehrten Medaillen zu ergattern, denn das konnten jahrgangsübergreifend nur die drei Zeitschnellsten.
Im Jahrgang 2003 gelang es über 50 Meter Brust mühelos Meggie Hagen (Silber) und Laura-Victoria Schmitz (Bronze), sowie Laura-Victoria noch über 50 Meter Rücken (Bronze). Meggie Hagen und Jolina Franke versuchten sich zudem erstmals auf einer 100-Meter-Strecke, Meggie räumte gleich noch Silber über 100 Meter Brust und Jolina über 100 Meter Freistil ab. Julian Schmitz war im gleichen Jahrgang ebenfalls mit von der Partie. Mit Katharina Frost, Nathalie Müller, Melina Sieche, Alessia Elisat und Nicolas Bunin ging ein stark vertretener Jahrgang 2001 ins Rennen, einen Medaillenplatz konnten die Mädchen dieses Mal, wenn auch meist sehr knapp, nicht erschwimmen, da sie aufgrund der zusammen gefassten Wertung 01/00 noch nicht an den älteren und stärkeren Schwimmerinnen des Jahrgangs 2000 vorbei kamen. Dieses hinderte sie aber nicht daran, viele neue persönliche Bestzeiten mit nach Hause zu nehmen.
Nicolas trumpfte hier über 100 Meter Rücken sowie 50 Meter und 200 Meter Freistil auf und belegte je einmal den ersten, zweiten und dritten Platz.
Für den Jahrgang 2000 traten Sophie Sendrowski, Paul Thiele und Valentin Pfeffer an. Paul zeigte sein Können über 50 Meter und 100 Meter Freistil, 100 Meter Brust sowie 200 Meter Lagen und durfte das erste Mal in seiner Schwimmerkarriere gleich vier Goldmedaillen mit nach Hause nehmen. Besonders stark fielen an beiden Tagen auch die Leistungen von Valentin auf. Dieser durfte das Siegertreppchen ebenfalls gleich vier Mal besteigen und erschwamm sich vier Mal Gold über 100 Meter Schmetterling sowie den Langstrecken 200 Meter Freistil, Brust und Rücken.
Im Jahrgang 1999 waren weiterhin Sofia Bunin und Justin Hagen sehr schnell unterwegs. Souverän, und Justin bekam sechs Medaillen in der Einzelwertung – Gold über 50 Meter Freistil und 100 Meter Schmetterling, Silber über 50, 100 Meter Brust und 50 Meter Schmetterling sowie letztlich noch Bronze über 100 Meter Freistil und war somit der Abräumer dieses Wochenendes.
Dennis Sendrowski (Jahrgang 1997), auch endlich wieder einmal für den SCL unterwegs, brillierte über 50 Meter Rücken, 100 Meter Rücken und 100 Meter Freistil und wurde mit je einmal Gold, Silber und Bronze belohnt.
Die Freistil- Jungenstaffel, in der Besetzung mit Valentin, Paul, Justin und Dennis, freute sich zudem noch über vier weitere Bronzemedaillen.
Insgesamt wurden trotz der Altersklassenwertung wieder ansehnliche 30 Medaillen erschwommen, alle Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten super Einzelleistungen, waren überaus schnittig im Wasser unterwegs und hatten viel Spaß! Nun ist gespannt auf die kommenden Kreis- und Bezirksmeisterschaften zu blicken.
 auf anderen WebseitenFacebookTwittern