Schwimmer räumten ab

Die Langenhagener nahmen viele Pokale mit nach Hause.

Erfolgsserie der SCL-Masters

Beim achten Hohenhamelner Master-Pokal-Schwimmfest in Mehrum räumten die Langenhagener Schwimmer die Medaillen ab. Alle 31 Einzelstarts und auch die fünf Staffelstarts konnten sich auf den ersten drei Rängen platzieren.
Die ältesten Schwimmer der SCLer waren Karlheinz Teufert (Altersklasse 80 ) und Christa Donath (AK 70). Zweimal Platz eins erreichte Karlheinz Teufert über 50 Meter Schmetterling und Brust und belegte Platz 2 über 50 Meter Freistil und Rücken. Christa Donath erzielte drei Mal den Bronzeplatz (50 Meter Rücken, Freistil und Brust).
Drei Mal Gold erreichte Arne Stangel (Jahrgang 1988). Er war schnellster Schwimmer über 50 Meter Freistil, Schmetterling und Brust. Silber gewann er über 50 Meter Rücken.
Im Jahrgang 1943 war Hans Stoeber für den SC Langenhagen am Start. Er erreichte zwei Mal Gold (50 Meter Freistil und Brust) und wurde Dritter über 50 Meter Rücken.
Stephan Ebeling (Jahrgang 1990) kam mit einer Goldmedaille (50 Meter Rücken) und drei Silbermedaillen (50 Meter Freistil, Schmetterling und Brust) im Gepäck nach Hause. Vier Mal ging Janine Lücke (Jahrgang 1987) an den Start und viermal wurde Zweite. Sie schwamm jeweils 50 Meter Freistil, Rücken, Brust und Schmetterling.
Ihre beste Platzierung erzielte Melanie Kohl (Jahrgang 1980) über 50 Meter Rücken. Hier wurde sie Zweite. Es folgten vier dritte Plätze über 50 Meter Freistil, Brust und Schmetterling und 100 Meter Lagen.
Drei Mal Bronze hieß es für Denise Ludwig (Jahrgang 1982). Sie schwamm 100 Meter Lagen, 50 Meter Brust, Schmetterling und Freistil.
Am Schluss erfolgte die Altersklassen-Mehrkampfwertung. Hier erreichten Arne Stangel den ersten Platz, Stephan Ebeling, Janine Lücke, Hans Stoeber und Karlheinz Teufert den zweiten Platz sowie Christa Daonath, Melanie Kohl und Denise Ludwig den dritten Platz belegen.
In die Staffelrennen gingen zwei Mannschaften. Die erste Mannschaft wurde von Janine Lücke, Stephan Ebeling, Arne Stangel und Melanie Kohl gebildet. Sie absolvierten vier Mal 50 Meter Lagen, Schmetterling und Freistil, waren auf allen Strecken unschlagbar und gewannen drei Mal Gold sowie den Siegerpokal.
Für die 2. Mannschaft waren Christa Donath, Denise Ludwig, Karlheinz Teufert und Hans Stoeber am Start. Sie schwammen vier Mal 50 Meter Lagen und Freistil und belegten hier jeweils den zweiten Platz.