SCL formt auch U17-Nationalspieler

Vorbildliche Jugendarbeit beim SC Langenhagen (von links): Wolfgang Starke, Fritz Redeker, Sven Rode und Dirk Böker. (Foto: O. Krebs)

1.200 Euro Ausbildungsentschädigung für Talent Jano Baxmann

(ok). Er steht vor einer großen Fußballkarriere, schnürt seine Stiefel in der nächsten Saison für die U 19 des Bundesligisten Borussia Dortmund. Noch im grün-weißen Trikot von Werder Bremen hat der 17-jährige Jano Baxmann im Mai das Trikot der deutschen Nationalmannschaft bei der U17-Europameisterschaft in Aserbaidschan getragen. Und jetzt kommt der SC Langenhagen ins Spiel. Denn Baxmann, dessen Karierre bei der JSG Bordenau/Poggenhagen begonnen hatte, war als Jugendlicher auch für den SC Langenhagen aktiv, bevor er zum TSV Havelse ging. Durch Baxmanns Berufung zum Juniorennationalspieler ist eine Bonuszahlung des Deutschen Fußballbundes fällig geworden. Eine Art Ausbildungsentschädigung. Fritz Redeker, Kreisvorsitzender des Fußballkreises Hannover-Land, und Wolfgang Starke vom Bezirksjugendausschuss des Niedersächsischen Fußballverbandes, waren jetzt mit einem symbolischen Scheck an die Leibnizstraße gekommen. Die Höhe: 1.200 Euro. Dazu gibt es noch drei nagelneue Bälle für Training und Spiel. Redeker lobte den SCL für seine „tolle Jugendarbeit“, hier sei letztendlich auch der Grundstock gelegt worden, damit Jano Baxmann Nationalspieler werden konnte. Abteilungsleiter Dirk Böker und Jugendleiter Sven Rode freuen sich auch über die positive Entwicklung Baxmanns, wollen den Betrag in die aus Sicht der beiden NFV-Vertreter vorbildliche Jugendarbeit stecken.